Adventswanderung zum Kloster Schöntal

Kloster Schöntal
Sontagswanderung 4.12.2016 der OG Weinsberg

Das Wetter verhieß Gutes , als die 14 Wanderer der OG zu ihrer Adventswanderung starteten. Am hl. Nepumuk vorbei , das Kloster Schöntal auf der linken Seite, ging es steil bergauf zur Kreuzkapelle. Hier oben erfreute sich die Gruppe über den schönen winterlichen Blick über die gesamte Klosteranlage, ehe es auf dem Pfad der Stille weiter nach Neusäß ging.Unter dem Kirchenvordach der Wallfahrtskirche gab es eine Trink und Vesperpause. Wohlgestärkt führte der Weg nun an der 1000 jährigen Sommerlinde vorbei in den Klosterwald.Im Schatten glitzerte das Laub auf den Wegen. Bald hatte uns die Wintersonne aber wieder. In Richtung des jüdischen Friedhofs , oberhalb von Berlichingen , führte der Weg die Wanderer immer am Waldrand vorbei. Die Gruppe machte den Abstecher über den Friedhof, der bereits im 16. Jahrhundert erwähnt wurde. Oberhalb des Steinbruchs von Berlichingen führte der Weg nun auf dem historischen Klosterweg, am der alten Jagsttalbahnstrecke vorbei, direkt in die Pforte des Klosters. Jetzt waren die Wanderer am Endziel ,dem Schöntaler Weihnachtsmarkt, angekommen.
Das bunte, besinnliches Treiben, mit Essen, Glühwein, Musik und schönen Verkaufsständen rundete diese Adventswanderung ab.
Wanderführung: Monika Breusch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.