Ausflug nach Weltenburg, Kelheim und ins Altmühltal

Ein Teil der Wanderer im Wald Ort: Weltenburg
Rosi Bachhuber hatte alles sehr gut organisiert, sogar das Wetter.
02.06. Abfahrt nach Neustadt/Donau. Wanderung nach Bad Gögging zur Limestherme, bevor im Gästehaus St. Georg des Klosters Weltenburg Quartier bezogen wurde.
Tags darauf stieg die Gruppe zur Burg Prunn auf. Von der Drei-Burgen-Stadt Riedenburg aus wanderten sie dem Main-Donau-Kanal und der Altmühl entlang. Dann über den Altmühl-Panoramaweg zu den Felsen der Kastlhänge. Der alpine Charakter auf einem versicherten Steig erforderte konzentriertes Gehen, über die Holzbrücke Tatzlwurm ging es weiter nach Essing.
Am 04.06. fuhren die Wanderer nach Abusina, einem ehemaligen Kastell bei Eining am Limes. Weiter nach Abensberg zur Brauerei Kuchlbauer. Zuerst Führung im Kunsthaus und dann die Brauereiführung. Am Kuchlbauerturm stiegen sie zur vergoldeten Aussichtskuppel auf.
05.06. ab dem Kloster Weltenburg hinauf und den Weg nach Kelheim entlang. Die Ludwigsbahn brachte sie zur Befreiungshalle auf den Michaelsberg. Vom Michaelsberg ging es hinab zur Einsiedelei Klösterl, direkt an der Donau und von dort zurück nach Kelheim zur Anlegestelle. Die Schifffahrt durch den Donaudurchbruch gab die Sicht auf die senkrechten Felsen und Kletterer frei.
Unterbrechung der Heimreise durch eine Wanderung von Altmannstein nach Sandersdorf.

Eingestellt von: Gabriele Eckle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.