Ausflug zum Kloster Maulbronn

Auch bei Regen sehenswert Fotograf: Ursula Hamann, Ort: Maulbronn (Foto: Ursula Hamann)
Am 7. August starteten die Landfrauen Grantschen mit dem Reiseverkehr Lothar Philipp zum Jahresausflug. Das Wetter war leicht regnerisch aber angenehm in der Temperatur. Bei einer Führung erfuhren die Teilnehmer viel Interessantes und Wissenswertes über die Anlage und das Leben der Mönche in jener Zeit. Maulbronn gilt als die am vollständigsten erhaltene Klosteranlage des Mittelalters nördlich der Alpen. Die Zisterzienser begannen Mitte des 12. Jahrhunderts mit dem Bau. Über die Jahrhunderte entstand eine beachtliche Klosterstadt. Seit 1993 gehört die Anlage zum UNESCO-Weltkulturerbe. In den Sommermonaten werden dort auch Konzerte aufgeführt. Die Klosterschule ist immer noch im Betrieb. Sie beherbergt heute ein Gymnasium, in dem die Schüler bis zum Abitur geführt werden. Viele Ausflugsteilnehmer waren zum ersten Mal in Maulbronn, oder mindestens seit dem Schulausflug nicht mehr dort. Die Klosteranlage hat den Besuchern sehr gut gefallen. Nach dem Mittagessen standen dann die „Schmuckwelten Pforzheim“ auf dem Programm, die viel Interessantes über die Entstehung von Gold und Edelsteinen auf unserem Planeten bieten. Schmuck in allen Variationen von klassisch bis modern kann bewundert, und vor allem auch erworben werden.
Eingestellt von: Ursula Hamann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.