Besuch im Botanischen Obstgarten Heilbronn

Zuhörer im Schatten der Bäume Fotograf: Ursula Hamann, Ort: Heilbronn (Foto: Ursula Hamann)
Im Rahmen des „Kleinen Sommerprogramms“ besuchten die LandFrauen Grantschen den Botanischen Obstgarten Heilbronn mit dem Thema „Bienen“. Bodo Peter, der dort einen seiner Bienenstände betreibt, begann seine Ausführungen gleich mit dem Satz: „Der Honigbiene geht es schlecht“. Sein Vortrag umspannte von der Züchtung der Biene aus der Feigenwespe, bis zur heutigen Industrialisierung und Ausbeutung durch die Menschen ein weites Spektrum. Bienen und Menschen haben eine seelische Verbindung. Sie schenken uns Süßes über den Honig, und das Licht über die Bienenwachskerze – so Bodo Peter. Die Biene verfügt über heilsame Substanzen und wurde deshalb schon in der Antike verehrt. Die Zuhörer staunten über die Intelligenz dieser kleinen Insekten, die uns Menschen weit überlegen sind. Kleine Kostproben köstlicher Bienenprodukte rundeten den Vortrag ab. Nach zwei Stunden interessanter Ausführungen, in denen Herr Peter bestimmt nur einen Bruchteil seines Wissens an die Besucher weitergeben konnte, erfreuten sich die Landfrauen und ihre Gäste noch an den schönen Gartenlauben und Kräuterbeeten im Botanischen Obstgarten.

Eingestellt von: Ursula Hamann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.