Der Zirkus war in der Stadt

Wenn Zirkus, dann richtig. Also Zelt aufgebaut, Kostüme geschneidert, die Manege herausgeputzt. Mit großem Aufwand haben die Tageseltern Margrit und Siegfried Nothacker den Zirkus Hypolino der Hybridgruppe im Kindergarten Stadtseebachtal in Weinsberg ins Leben gerufen. Sie haben die Tiere dressiert und den kleinen Artisten erstaunliche Kunststücke beigebracht. Leicht zu bändigen waren die Raubkatzen ganz und gar nicht.

Souverän hat Zirkusdirektor Sören die Aufführung vor den nahezu voll besetzten Rängen präsentiert: Mutige Löwen machten Männchen, Pinguine stolzierten auf Stelzen, Seiltänzerinnen balancierten quer durch die Manege und zwei Zauberinnen brachten das Publikum zum Staunen. Leise und geschickt drehten die Autofahrer mit ihren Co-Piloten in den CO2-freien Wagen ihre Runden. Und die Spaßmacher Siegfried und Valentin bewiesen, wie schön es sein kann, wenn Clowns niemanden erschrecken, sondern in aller Seelenruhe faxen machen oder Seifenblasen steigen lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.