Dreikönigswanderung im Winterwald Albverein Weinsberg

meine Spuren im Schnee
15 sportliche Wanderer der OG Weinsberg, machten sich ab Rittelhof auf, zu Ihrer ersten Tour in 2017.
Der Wettergott gab sein Bestes, so dass die Gruppe bei strahlendem, wenn auch knackig kaltem Winterwetter startete.
Auf den ersten zwei Kilometern stapften die Wanderer durch den Schnee bergauf auf den HW8. Jetzt ging es gemütlich auf der Höhe weiter bis zur Weinbergshütte im Lehrensteinsfelder Gewann Steinacker. Auf dem Weg dorthin glitzerte der Schnee in der Sonne, kreuzte ein aufgeschrecktes Reh den Weg.
In den Lichtungen zeigte sich unsere Heimat von der schönsten Seite.
Nach einer Vesperpause in der Hütte, und der schönen Aussicht bis nach Löwenstein,ging es zur Schlussetappe.
Immer in der Sonne durch die verschneiten Weinberge und Wiesen in Richtung Föhrenberg.
Der Weg führte die Gruppe dann ins Autal bis zum Damm, um dann über das Gewann Asang auf die Höhe von Hößlinssülz zu wandern.
Die letzten Kilometer führten durch die sonnigen Weinberge zum Startpunkt zurück.
Die Tische im Vinorant Karl in Rittelhof waren reserviert, und wunderschön gedeckt.
Hompage Vinorant Karl
Rittelhof

Wanderstrecke Aufzeichnung
Nach 18 Kilometern, und einem Schnitt von 4,5 Kilometer pro Stunde hatten sich alle eine gute Schlusseinkehr erwandert.
Bilder und Wanderführung: Monika Breusch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.