Kürbisausstellung im Blühenden Barock Ludwigsburg

Die Reisegruppe vor dem Ludwigsburger Schloß Fotograf: Hamann, Ort: Ludwigsburg (Foto: Hamann)
Die Kürbisausstellung lockt jedes Jahr viele Besucher nach Ludwigsburg. So auch die LandFrauen Grantschen. Zum Abschluss ihres „Kleinen Sommerprogramms“ konnten die LandFrauen und Gäste die schönen Exponate zum Thema „Fliegen“ bewundern. Bei einer Führung erfuhren die Teilnehmer, dass ein 30-köpfiges Team diese überdimensionalen Skulpturen anfertigt. Da spannt Ikarus, eine Figur aus der griechischen Mythologie, seine Flügel aus um der Gefangenschaft zu entfliehen, dort startet Aladdin mit seiner Wunderlampe auf dem fliegenden Teppich, und ein alter Doppeldecker landet auf dem grünen Rasen. Das Thema Fliegen zieht weite Kreise. So konnten ein Konzertflügel, ebenso wie Fliegenpilze aus Kürbissen bestaunt werden. Die Mondlandung, ein Ufo und ein feuerspeiender Drache waren weitere Anziehungspunkte. Es können insgesamt 450.000 Kürbisse in 500 verschiedenen Sorten bewundert werden. Die Pflege nimmt viel Zeit in Anspruch. Täglich müssen beschädigte Teile ausgewechselt werden. Der Veranstalter spricht von der weltgrößten Kürbisausstellung. Zur Verkostung war von Kürbissuppe bis Kürbiseis alles zu bekommen. Die Sonne lachte an diesem Tag, und so waren sich alle einig, dass sich dieser Ausflug wirklich gelohnt hat.
Eingestellt von: Ursula Hamann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.