Einsatzbereitschaft und Dankbarkeit sind überwältigend

Abstatt: Seniorenlandhaus Fridericke | Natürlich war es für uns alle ein Schock als wir erfuhren, dass trotz wochenlanger hermetischer Abriegelung und penibler Hygienemaßnahmen das Corona-Virus doch irgendwie in unser Seniorenlandhaus eingedrungen war und 70% unserer Mitarbeiter und Bewohner bereits infiziert seien. Aber nach einem kurzen Moment der Niedergeschlagenheit keimte schnell ein Jetzt-erst-recht-Gefühl auf. Damit der Betrieb aufrechterhalten werden kann, ließen wir uns vom Gesundheitsamt Bescheinigungen ausstellen, dass wir trotz Erkrankung weiterarbeiten dürfen und kämpfen seither alle - Fachkräfte, Hilfskräfte und Azubis - Seite an Seite gegen das Virus an. Keiner lässt seine Kollegen hängen; Alle für Einen, Einer für Alle. Und die Dankbarkeit unserer Angehörigen ist überwältigend. Fast täglich stehen Tüten, Kartons und Körbe mit Süßigkeiten, Kuchen und selbergemachter Marmelade vor der Tür. Karten und Telefonate mit lieben Worten sollen uns motivieren, durchzuhalten. Es ist genau diese Solidarität, die uns Kraft gibt, die unsere Teammoral weiter stärkt und damit die Hoffnung aufrechterhält, dass wir unsere Bewohner auch durch die Krise hindurch bestmöglich weiterversorgen können.
1
1
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.