Domro-Spieler Vladimir Vinogradov verzauberte uns

Abstatt: Seniorenlandhaus Fridericke | Schon in seiner Konzerteinladung schreibt der Domra-Spieler Vladimir Vinogradov „Auf drei Saiten ein ganzes Orchester!“ Und wirklich war es sehr überraschend, was für eine Klangfülle Herr Vinogradov aus der kleinen Domra mit nur drei Saiten herausholt. Die Domra ist ein altrussisches Instrument aus dem 13. Jahrhundert, das in der Tat die Faszination der russischen Seele heraufbeschwört, das jubiliert, flüstert, weint und betört. In den Fingern eines Meistermusikers, wie Herrn Vinogradov, der das Instrument in Moskau studierte, wird der volle dynamische Bereich vom Pianissimo bis zum Fortissimo ausgereizt und mit lyrischen Largo-Passagen bis zu rasend schnellen Pizzicato-Gewittern jede emotionale Ebene berührt. Erstaunlich war es, dass die Domra auch alte Deutsche Volkslieder, wie „Hoch auf dem gelben Wagen“ und sogar Schlager, wie „Lilli Marleen“ äußerst stimmungsvoll wiederzugeben versteht. So war dieses außergewöhnliche Konzert ein Moment ganz großer Gefühle für unsere Bewohner und Mitarbeiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.