Eine Überraschung zum Frauentag

Abstatt: Seniorenlandhaus Fridericke | Der Frauentag ist bei uns kaum bekannt. Aber vor allem in den süd- und osteuropäischen Staaten gilt der 08. März schon immer als ein ganz besonderer Tag und da gibt es vielerlei Bräuche, die sich schon seit langen Zeiten aufrechterhalten. Mit einem dieser Bräuche machte uns am 08.03.22 unser Pfleger Daniele Covino vertraut, ein italienischer Charmeur alter Schule, der schon viele unserer Bewohnerinnen betört hat. Er band mit einer schönen Schleife lauter kleine Mimosenzweiglein zusammen und schenkte jeder Dame unseres Hauses, egal ob Mitarbeiterin oder Bewohnerin ein solches Sträußchen als Zeichen der Dankbarkeit an alle Frauen und Mütter. Nicht nur die Bewohnerinnen, sondern vor allem seine Kolleginnen waren sehr überrascht von dieser wundervollen Geste und jeder freute sich über die kleine Aufmerksamkeit. Es ist einfach immer wieder aufregend zu sehen, wie viele neue Ideen und Anregungen in einem multikulturellen Team wie dem unsrigen entstehen und wie wir alle von der Vielfalt profitieren. Es ist so schön, wenn die Menschen mit Herz bei der Sache sind und die kleinste Geste so viel Freude bereitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.