Hagen von Ortloff - Erzählabend mit dem Eisenbahnromantiker

Wann? 29.04.2022

Wo? Burg Wildeck, 74232 Abstatt DEAuf Google Maps anzeigen
Abstatt: Burg Wildeck | 2. Veranstaltung des akku Abstatt 

Hagen von Ortloff
Hagen von Ortloff, 1949 in Zwickau geboren, wuchs bei seiner Großmutter in Dresden auf und bereits mit fünf Jahren war sein Berufswunsch klar: Lokomotivführer. Dampfloks und -schiffe waren die Leidenschaft des kleinen Jungen. 1960 kam er zu seiner Mutter in den Großraum Stuttgart, sein Vater war bereits 1957 gestorben. Zwölf Jahre lang wohnte er in Weinsberg und beendete das Gymnasium mit der Fachhochschulreife.
Nach der Bundeswehrzeit studierte Hagen von Ortloff von 1972-75 an der Fachhochschule für Druck in Stuttgart und schloss als Wirtschaftsingenieur ab.
Anschließend Studium an der Universität Stuttgart:
Politikwissenschaft, Soziologie und BWL. 1984 Universitätsabschluss als Magister rer. pol.. Seine ersten Schritte beim Fernsehen machte Hagen von Ortloff im Familienprogramm des damaligen SDR:
Ab 1977 war er Freier Mitarbeiter bei der Sendung "Durchblick", einer Nachrichten-Sendung für Kinder. Das erste Honorar investierte er in eine Modellbahnlok.
1979 wurde Hagen von Ortloff Mitglied der Abendschau-Redaktion. Er produzierte zahlreiche Filmberichte aus dem Bereich "Land und Leute". Von 1978-1998 war Hagen von Ortloff auch Mitarbeiter in der Fernseh-Sportredaktion. 1991 entstand die Sendereihe Eisenbahn-Romantik: Im ersten Jahr wurden Eisenbahnfilme als Pausen-Füller gesendet. Die Zuschauerresonanz war aber so riesig, dass es schon wenig später eine Folge pro Woche zur Eisenbahn gab. Die Sendung ist zu einem Markenzeichen des SWR geworden und Hagen von Ortloff zu "Mr. Eisenbahn-Romantik". Das neueste Produkt des "Ortloffschen Schaffens" ist der „Internationaler Tag der Modelleisenbahn“, der ab 2015 regelmäßig am 2. Dezember gefeiert wird.

Infos hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.