Reben-Ei und mehr für die Freunde des Waldes

Statt den Weg zu beschreiben, sind gerne alle mitgekommen zu diesem schönen Ausflug.
Abstatt: Neuer Sportplatz |

Nachdem d' Gaby un de Erich mit der Mittwochsgruppe beim Reben-Ei waren, erhielten sie eine Anfrage von den Freunden des Waldes, denen der Standort nicht bekannt war...

Die E-Mail wurde an Klaus Waldbüßer weitergeleitet und man einigte sich auf den Termin für eine 10-Kilometer-Wanderung. Gerne übernahmen die Wanderleiter die Organisation und Führung, so konnten sie den Freunden des Waldes auch mal eine Freude machen und etwas zurückgeben. Schließlich wird oft im Heilbronner Wald gewandert und die ehrenamtlich engagierte Gruppe sorgt für manches schöne Kleinod im Wald und hält die Wege in Schuss. 
Klaus Waldbüßer schaute tags zuvor noch nach seinem Monument und schnitt auch den Weg frei. Er hatte Bilder mitgebracht, sodass man die Entstehung des großen Reben-Ei gut nachvollziehen konnte und er schilderte anschaulich, welche Schwierigkeiten er in der Bauphase bewältigen musste. 
Die Wanderstrecke führte vom Sportplatz in Abstatt über Vohenlohe, unterhalb der Burg Wildeck vorbei und hinauf zum Annasee. Es ging über den Amalienhof und die Burgruine Helfenberg durch die Weinberge wieder hinunter. Unterwegs besuchte die Gruppe das Reben-Ei und den ehemaligen Standort des Annaseehauses
 
1
3
1 3
3
3
2
2 1
1
2
3
4
2
2
1 1
1
2
2
1
11
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
3.341
Uschi Dugulin aus Neuenstein | 16.11.2021 | 22:51  
7.397
Michael Harmsen aus Weinsberg | 17.11.2021 | 13:13  
3.275
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 17.11.2021 | 22:37  
3.275
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 27.11.2021 | 15:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.