„Das Phantom vom Stromberg“

 
Europäische Wildkatze
Angeregt durch die wildromantischen Aufnahmen des Badesees Ehmetsklinge und des Katzenbach Sees von Herrn Weigend und Herrn Seidel, machte ich mich auf den Weg ins schöne Zabergäu nach Zaberfeld zum Naturparkzentrum. Bei herrlichem, sonnigem Wetter wollte ich einen Spaziergang um die beiden Seen machen. Kurz vor dem Badesee Ehmetsklinge habe ich vom „Phantom des Strombergs“ erfahren. Fast 100 Jahre war es verschwunden – man dachte es sei ausgestorben. Seit 2010 wurde an Tot- und Lebendfunden die Existenz des Phantoms wieder nachgewiesen.


Auf leisen Pfoten läuft es durch die Wälder. Es tarnt sich optimal in seiner Umgebung, es ist sehr scheu, sein größter Feind ist das Auto. Es faucht und kratzt, frisst Mäuse und miaut. Das Phantom ist eine Katze – ja, aber eine ganz besondere ihrer Art. Es handelt sich um die europäische Wildkatze – sie ist in die Waldlandschaften Deutschlands zurückgekehrt. Man kann die Wildkatze in freier Wildbahn nicht sehen, sie ist sehr scheu und versteckt sich vor den Menschen. Mit Lockstöcken und Wildkameras hat man ihre Existenz nachgewiesen. Stöcke mit Baldriangeruch lockten die Wildkatzen an – diese rieben sich an den Stöcken, so dass Fellhaare am Stock hinterlassen wurden. Die Untersuchung dieser Fellhaare ergab eindeutig, dass es sich um die europäische Wildkatze im Naturpark Stromberg-Heuchelberg handelt.
Im Naturparkzentrum ganz in der Nähe des Badesees Ehmetsklinge steht das Gebäude „Wildkatzenwelt Stromberg“ hier kann man in einer interaktiven Ausstellung alles über die Wildkatze erfahren. Eine interessante Ausstellung für Kinder und Erwachsene. Weil die Wildkatze unbemerkt, ja für uns Menschen unsichtbar durch die Wälder streift, nennt man sie auch „das Phantom des Strombergs“.


Nach diesem informativen Einblick in die Welt der Wildkatzen begann nun mein Spaziergang um die Seen. Ein sonniger Tag – ein Frühlingstag würde man sagen, da macht das Laufen wirklich Freude. Viele Menschen waren unterwegs, ich hatte es schon auf dem Parkplatz bemerkt – nur noch wenige Parkplätze standen zur Verfügung. Alle Menschen wollten genauso wie ich das herrliche Wetter im Freien verbringen und so ein schöner Badesee lädt natürliche auch zum Verweilen auf einem Bänkchen ein. Die Wasservögel genossen die wärmenden Sonnenstrahlen auf der Wiese und meine kleine Emilie sprang fröhlich an der Leine. Die Wege um den Badesee Ehmetsklinge sind sehr schön und sauber und sind für Hunde nur bis zum Badebeginn gestattet. Im Sommer muss es hier herrlich sein, Tretboote kann man mieten und für das leibliche Wohl wird auch gesorgt. Vom Badesee aus gehen wir weiter durch das Städtchen Zaberfeld und gelangen von hier aus an den Wasserwelten vorbei zum Katzenbach See. Der Katzenbach See liegt idyllisch auf einer Anhöhe - umrahmt von Wiesen und Wäldern – eingebettet in eine schöne Naturlandschaft. Hier waren nur sehr wenige Menschen unterwegs – ein stiller Ort - hier überzeugt die Ruhe des Sees.


Den Wanderspaziergang kann ich empfehlen – die Schönheit des Naturparks Stromberg-Heuchelberg habe ich sehr genossen – eine idyllische traumhaft schöne Landschaft durch Wiesen, Wälder und an Seen vorbei begeistert Kinder, Erwachsene und natürlich auch kleine Hundemädchen.
2
2
2
2
1
1
4
2
3
11
Diesen Autoren gefällt das:
4 Kommentare
4.187
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 16.01.2020 | 21:59  
2.390
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 17.01.2020 | 10:21  
3.755
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 17.01.2020 | 11:39  
2.390
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 17.01.2020 | 11:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.