Glück auf!

Das Salzbergwerk Bad Friedrichshall - Kochendorf ist das einzige Besucherbergwerk zum Thema „Salz“ in Baden Württemberg.

Einen Ausflug zu dieser beliebten Besucherattraktion kann man vom 19.04.2019 bis 06.10.2019 an Samstagen und Sonn- und Feiertagen einplanen. Unter der Woche ist der Besuch nicht möglich, da das Salzbergwerk noch einen aktiven Bergbaubetrieb betreibt.

Mit einem Förderkorb geht es 180 Meter tief in große unterirdische Kammern. Über einen Besucherrundgang kann man die Zeitgeschichte des Steinsalzabbaus durch Medien- und Laserinstallationen erfahren. Wer möchte kann auch an fachkundigen Führungen teilnehmen.

Besonders erwähnenswert sind der Kristallsaal mit seinen in Millionen von Jahren gewachsenen Salzkristallen und der Kuppelsaal mit seinen monumentalen Reliefs die in Salzwände geschnitzt wurden. Aufregend und unterhaltsam ist eine 42 Meter lange Rutsche für Jung und Alt - eine besondere Attraktion in der Tiefe.

Geschichtlich sind einige Daten noch zu erwähnen:
1896 entstand das Salzbergwerk in Bad Friedrichshall – Kochendorf.
Der Schacht bekam den Namen „König Wilhelm II“.
1899 wurde der Schacht in Betrieb genommen.
1944 wurde in Kochendorf ein Konzentrationslager errichtet. Die Zwangsarbeiter sollten im Salzbergwerk eine Rüstungsfabrik anlegen. In 7 Monaten starben 200 Zwangsarbeiter.
Eine KZ Dauergedenkstätte im Salzbergwerk erinnert an die traurige Geschichte der Zwangsarbeit der KZ Häftlinge von Kochendorf. 1945 wurde das Konzentrationslager geräumt.
Ab 1984 war das Salzbergwerk Heilbronn mit dem Salzbergwerk Bad Friedrichshall unterirdisch miteinander verbunden.
1986 bis 1988 wurde der Schacht saniert.
2012 wurde das neu gestaltete Besucherbergwerk wieder eröffnet.

Für alle die Zeitgeschichte des Salzbergbaus hautnah erleben möchten ist dieser Besuch sehr lehrreich und unterhaltsam. Bestaunen sie das Innere des Salzbergwerks und lernen sie eine beliebte Besucherattraktion in Bad Friedrichshall kennen. Sie werden begeistert sein.

Leider durfte ich nur von der Werkschranke aus fotografieren – deshalb kann ich nur das schöne Fachwerkhaus am Werkseingang zeigen.
6
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
1.108
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 15.03.2019 | 08:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.