Heute ist Barbaratag

Die Legende besagt, dass die Heilige Barbara auf dem Weg ins Gefängnis,
mit ihrem Kleid an einem Zweig hängen blieb. Diesen Zweig pflückte sie ab
und nahm ihn mit.
Barbara wurde wegen ihres christlichen Glaubens zum Tode verurteilt.
Am Tage ihrer Hinrichtung erblühte der Zweig.


Seither ist es Brauch am Barbaratag Zweige abzuschneiden, die dann bis
Weihnachten blühen. Frühlingshafte Blüten im Winter, sind etwas
ganz Besonderes, weshalb ich diesen Brauch schon sehr lange pflege.
Welche Zweige man verwendet ist egal, die Symbolik zählt.

Nach altem Volksglauben verheißen die Blüten vor allem Glück und Segen
für das neue Jahr.
Ein sehr schöner Brauch und Gedanke!

Die abgeschnittenen Zweige über Nacht ins warme Wasser legen. Danach in
eine Vase mit wenig lauwarmen Wasser geben und an einen hellen Platz stellen.
Alle drei Tage das Wasser erneuern.

Seit wir keinen Kirschbaum mehr haben, nehme ich Zweige von der Magnolie.
Ein Schnappschuss davon erstelle ich, sobald sie erblüht sind.

Ich wünsche einen schönen Tag!
4
Diesen Autoren gefällt das:
4 Kommentare
1.647
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 04.12.2019 | 14:51  
1.961
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 04.12.2019 | 18:28  
1.520
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 05.12.2019 | 10:40  
1.961
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 05.12.2019 | 12:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.