Salzbergwerk und Greifvogelaufzuchtstation

Bad Friedrichshall: Salzbergwerk | 23 Kinder verbrachten einen Tag mit dem Schwäbischen Albverein im Salzbergwerk und der Greifvogelaufzuchtstation des NABU.  Sie waren gespannt , wie wir in die 200 Meter tiefer liegende Welt des Salzes gelangen. Mit dem Förderkorb ging es dann in rasanter Fahrt nach unten. In ca. 1,5 km Länge bei spärlicher Beleuchtung erfuhren sie vieles über die Geschichte des Salzabbaus, in der Geologiekammer wissenswertes rund um das Salz, die Technikkammer zeigte die ungeheure technische Entwicklung bei der Gewinnung und beim Transport in den letzten Jahrzehnten. Die größte Maschine der Welt für den Salzabbau konnte in der Hightechkammer bestaunt werden, bevor wir zum Kuppelsaal gelangten. Zum Abschluss der sehr interessanten Tour unter Tage durfte natürlich noch die 40 m lange Rutschbahn getestet und im Kristallladen eingekauft werden. Nach einer kurzen Mittagspause auf dem Bergwerksgelände stand noch die Pflegestation für Greifvögel auf dem Programm. Bei der Führung durch das Gelände erfuhren sie viel über die Wildtiere, die verletzt hierher gebracht werden, z.B. Eulen, Waldkäuzchen, Mäusebussarde, Falken und noch weitere. Nach der Genesung werden sie wieder in der Natur ausgesetzt. Für eine finanzielle Spende der OG Zaberfeld bedankte sich die Leitung der Station. (bp)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.