Schwäbische Lemberger-Kutteln

3
Schwäbische Kutteln schmecken auch als Kuttelsuppe mit Brot und einem Viertele schwäbischem Rotwein hervorragend.
Rezept für 2 Personen:

Zutaten


800 g Kutteln, küchenfertig,
1 Liter Fleischbrühe
1 mittelgroße Zwiebel
2 EL Butterfett
5 cm Strang Tomatenmark aus der Tube
5 cm Gemüsemark aus der Tube
1 gestrichener EL Mehl
2 Nelken
3 Pimentkörner
1 Lorbeerblatt
12 Wacholderbeeren
10 getrocknete Scheiben Steinpilze
15 - 20 eingelegte grüne Pfefferkörner
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 EL Aprikosenmarmelade
1 EL Preiselbeermarmelade
Salz und etwas Zucker zum Abschmecken
¼ Liter Rotwein (Lemberger, geht aber auch gut mit Trollinger-Lemberger, Trollinger oder Schwarzriesling)
1 EL Mehl

Zubereitung:

Zwiebel häuten und in 5 Scheiben schneiden, 1 EL Butterfett in einen hohen breiten Topf geben, den Topf erhitzen und die Zwiebeln auf beiden Seiten anbräunen. Tomatenmark und Gemüsemark mit in den Topf geben und zusammen mit den Zwiebeln etwas anbraten. Danach die Fleischbrühe zusammen mit dem Lorbeerblatt, den Nelken, Pimentkörnern, den Wacholderbeeren, Steinpilzen dem schwarzen Pfeffer, der Aprikosen- und Preiselbeermarmelade in den Topf geben, gut umrühren und 25 Minuten leicht sprudelnd kochen.
Die Suppe anschließend über ein Sieb in ein Gefäß gießen. Die gekochten Pilze heraussuchen und zur zurück in die Suppe geben.

Die Kutteln in mundgerechte Stücke schneiden und in einem weiteren, breiten Topf zusammen mit dem zweiten, gehäuften EL Butterfett bei mittlerer Hitze anbraten. Dabei wird bei sauer eingelegten Kutteln aus der Konserve Flüssigkeit austreten. Von Zeit zu Zeit umrühren. Nach ca. 7 Minuten (wenn die Flüssigkeit nahezu verdunstet ist) das Mehl über die Kutteln geben und unter Rühren leicht anrösten und mit dem Lemberger ablöschen. Anschließend die Suppe mit den gekochten Pilzen zugießen, 20 grüne Pfefferkörner zugeben, umrühren und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz und eventuell etwas Zucker abschmecken.  Fertig.

Man kann die Kutteln nun als Suppe essen oder zusammen mit Bratkartoffeln servieren. Guten Appetit.

Ein guter Tipp
: Kauft man sauer eingelegte Kutteln in der Dose, sollte man diese unbedingt eine Stunde vor der Zubereitung wässern. Ich empfehle nicht eingelegte, sondern frische Kutteln zu kaufen und dann, wenn man sie leicht säuerlich haben möchte, mit Rotweinessig oder Balsamico vorsichtig zu säuern. Sie schmecken aber auch ohne dem Essig, statt dessen mit Lemberger, hervorragend. Lieber ganz zum Schluss, direkt vor dem Servieren, noch einen Extra-Schuss Wein in die Kutteln geben.
Pro Person empfehle ich mindestens 400 g Kutteln!
3
1
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.