So schmeckt der Sommer…

  Als der Sommer kam, war ich voller Emotionen und Erwartungen – ein ganzes Jahr hatte ich auf diese wundervolle Zeit gewartet.
Der Sommer ist für mich immer die Jahreszeit mit den vielen bunten Früchten, kunterbunten Blumen, Frühstück auf der Terrasse, viel nackter Haut, dem Duft von Sonnencreme, Steaks auf dem Grill, vielen Salaten, Eis und Urlaubsreisen.


Dieses Jahr wollten wir wegen Corona nicht verreisen und da die kleine Emilie nicht ganz fit war verbrachten wir unsere Gassi Runden während der heißen Sommertage in den umliegenden Wäldern. Bis zum Sommer bilden die Laubbäume ein dichtes Blätterdach, so dass es auch an heißen Sommertagen schön kühl und angenehm im Wald ist. Ein Waldspaziergang im Sommer kann sehr erholsam sein. Hier ist es kühl, still und erfrischend. Ich denke der Wald ist wohl die beste Klimaanlage der Welt.


Zuhause haben wir das Blätterdach unseres Nussbaumes genossen. Im Schatten des Baumes habe ich meine Sonnenliege und das Radio aufgestellt. Ein schöner Rückzugsort, den ich sehr liebe. Manchmal blinzelten die Sonnenstrahlen durch das Blätterdach und dann hörte ich es wieder, nach so vielen Jahren, das Sommerlied – nein ich würde es schon als Kult-Sommer-Hit bezeichnen. Edward Reekers sang im Radio „Weißt du noch, im letzten Jahr, weißt du noch? Ein Sonnenstrahl, der war da, weißt du noch…?


Könnt ihr euch auch daran erinnern?
Mir kamen fast die Tränen, damals war ich Mitte 30 – es war die beste Zeit meines Lebens. Erinnerungen wurden wach – vertraute Töne – Gänsehautgefühl - ein gutes Gefühl an frühere Zeiten.


Ja es war der Werbesong 1994 eines Eisherstellers – „so schmeckt der Sommer“. Eine Werbe-Hymne die viele von uns begeistert hat – Kinder springen fröhlich durch die Stadt zum Kiosk und holen sich das leckere Eis – die Zwillinge und die Primaballerina vorne dabei und der Verkäufer – ein netter älterer Herr, so wie man sich den lieben Opa vorstellt - verkauft in seinem Kiosk das frisch angelieferte Eis. Das rot - weiß gestreifte Kiosk Fähnchen mit dem Eishersteller Schriftzug kannte jeder. Dolomiti, Twister, Capri, Himbi – diese Sorten fielen mir spontan wieder ein. Ein erfrischender Genuss den man sich spontan im Freibad, an der Tanke oder am Kiosk gönnen konnte für kleines Geld. Eine Zeitreise zurück in die Vergangenheit hatte dieses Lied im Radio bei mir ausgelöst und so lag ich auf meiner Liege und träumte vergnügt von den schönen vergangenen Zeiten. Dieser Song löste in mir ein gutes Gefühl aus. Er zeigt uns die Leichtigkeit und Unbeschwertheit des Sommers, die wir alle so lieben.


Vielleicht ist die Erinnerung an den Werbeclip auch nur deshalb so schön und emotional, weil wir im Moment durch Corona nicht mehr spontan abends ins Freibad gehen können, um nach einem heißen Sommertag eine abendliche Erfrischung zu genießen und danach am Freibadkiosk noch ein Eis zu schlemmen. Aber auch die spontanen Restaurantbesuche, die wir mit Freunden immer sehr genossen haben – sie fehlen so sehr. Alles was wir im Sommer spontan, aus der guten Sommerlaune heraus gemacht haben – ist heute nicht mehr unbeschwert möglich. Corona hat uns die Leichtigkeit des Seins genommen.


Am Abend habe ich mir den Videoclip auf Youtube viele Male angesehen – er geht mir so zu Herzen – obgleich er eigentlich nur ein Werbespot ist – aber ein sehr guter! Dieses Lied weckt Sommergefühle – ja so fühlt sich ein toller Sommer an. Wenn man nach so vielen Jahren noch immer so emotional von diesem Lied ergriffen wird, dann hat es seine volle Wirkung auf den Hörer bestens erfüllt. Das ganze Lied könnt ihr euch auch von Edward Reekers ansehen – ein Text so wundervoll, wie ein ganzer Sommer.


Ich denke jeder von euch hat schon erraten um welchen Eishersteller es sich handelt – er war der absolute Inbegriff für Sommergefühle pur.


Aber schaut und hört euch selbst die Clips im Netz an – vielleicht sagt ihr dann auch
„ Ja, so schmeckt der Sommer…!“
5
4
3
5
5
5
5
1 5
4
2 5
9
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
6.088
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 31.08.2020 | 23:34  
2.537
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 31.08.2020 | 23:47  
4.605
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 31.08.2020 | 23:56  
6.088
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 01.09.2020 | 00:01  
4.151
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 01.09.2020 | 09:40  
2.537
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 01.09.2020 | 11:50  
2.537
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 01.09.2020 | 11:52  
2.537
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 01.09.2020 | 11:53  
1.936
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 01.09.2020 | 12:01  
1.367
Uschi Pohl aus Heilbronn | 01.09.2020 | 16:05  
2.537
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 01.09.2020 | 19:30  
2.537
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 01.09.2020 | 19:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.