Alle mögen Brot!

Überall sieht man die abgeernteten Getreidefelder – die Ähren mit ihrem wertvollen Korn wurden abgemäht, das Stroh liegt gepresst zu großen Strohballen auf den Feldern, goldene Stoppeln stehen noch da – bald kommt der Bauer und pflügt sie unter.
Aus dem kostbaren Korn wird nun das Mehl gemahlen und von diesem Mehl wird dann unser Brot gebacken.

Es ist für uns alle selbstverständlich Brot zu kaufen und zu essen – Brot ist für uns ein Grundnahrungsmittel. Brot hat man immer im Haus und geht es mal aus macht man sich sofort auf den Weg um ein neues Brot zu kaufen. Brot brauchen wir immer und überall, ob als Pausenbrot oder zum abendlichen Vesper, als Beilage zum Salat oder zur Suppe, als kleine Leckerei für zwischendurch mit Honig oder Nougatcreme bestrichen – Brot begleitet uns den ganzen Tag.

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Ländern ist Brot eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel, nur eben mit einem anderen Namen. Bei uns gibt es das gute Schwarzbrot oder das Vollkornbrot. In Frankreich das Baguette, in Italien das Ciabatta, in Skandinavien das Knäckebrot oder in der Türkei das Fladenbrot. Jede Nation hat ihre eigenen Brotsorten, sie unterscheiden sich in Form und Größe, aber auch durch die Zutaten und den Geschmack.

Aber eines haben alle gemeinsam: Alle mögen Brot!
1
2
1
1
1
2
7
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
1.420
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 03.08.2019 | 12:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.