Goldregenbaum (Laburnum) in Nachbars Garten

Ein Traum von Baum - steht direkt an unserer Grenze und so können wir ihn sehr bewundern
Den Goldregenbaum sieht man in den Hausgärten immer weniger.
Die Pflanze ist hochgiftig und wird deshalb, da wo Kinder sich aufhalten,
nicht gepflanzt. Er hat traubenförmig hängende Schmetterlingsblüten,
blüht sehr üppig und ist eine Trachtpflanze für Bienen.

Obwohl die Pflanze giftig ist, ist nicht bekannt, ob der Nektar oder die Pollen von
Lagurnum-Arten giftig ist.

Für die Tierwelt bietet der Goldregen reichlich Nahrung. Die Blüten werden von verschiedenen Bienen und Käfern befruchtet. Die junge Rinde vom Baum, sowie die Früchte werden von Hasen und Kaninchen gefressen und die Vögel verbreiten die Samen. Sie alle sind gegen das Nervengift immun.
2 3
2
2
3
2
2
1
14
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
2.737
Anneliese Herold aus Oedheim | 13.05.2020 | 14:09  
4.148
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 13.05.2020 | 17:31  
132
Hubert Bissinger aus Ingelfingen | 15.05.2020 | 17:57  
4.148
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 15.05.2020 | 19:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.