Kirchengemeinde Oedheim/Degmarn wird Mitglied beim Hospizdienst Bad Friedrichshall

Martin Schmelcher und Heidi Nowak vom Hospizdienst sowie Pfarrer Johny
Die katholische Kirche kennt Rituale und Bräuche für die Bestattung. Aber schon die Zeit vor dem Eintritt des Todes stellen Angehörige vor viele Fragen und fordert viel von diesen ab. Eine umfassende Beratung und Begleitung für die Zeit vor dem Sterben und in der anschließenden Trauer ist daher überaus wichtig. Der Kirchengemeinderat hat sich entschieden, dem Hospizdienst Bad Friedrichshall beizutreten, um in der Kirchengemeinde ein Angebot für Sterbende und Trauernde sicherzustellen. Der Hospizdienst ermöglicht schwerstkranken und sterbenden Mitmenschen einen würdevollen Abschied und begleiten Angehörige in ihrer Trauer. Zu Hause, im Pflegeheim, Krankenhaus und anderen stationären Einrichtungen - 24-Std.-Erreichbarkeit - Tel. 0170/8327717 - nächtliche Sitzwachen bei Sterbenden, Trauerbegleitung für Erwachsene und Kinder, Einzelgespräche und Beratung. Wenn nahe Angehörige, ein Kind oder Freunde sterben, verändert sich das ganze eigene Leben. Neue Wege müssen gefunden und gegangen werden. Das geschieht für jeden Menschen auf individuelle Weise. Erreichbarkeit (Sterbe- und Tauerbegleitung) unter 0170-8327717 oder per EMail: hospiz@t-online.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.