Brandübung beim Reiterverein Bad Friedrichshall

Gerettet !
 Anfang September fand an der Reithalle des Reitervereins Bad Friedrichshall eine Übung der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr statt. Simuliert wurde ein technischer Defekt am Sicherungskasten, der sich auf halber Höhe der Treppe zum Heulager und zu den Büros befindet. Abteilungskommandant der Brandbekämpfung der Feuerwehr, Elmar Schell hatte mit Hilfe einer Nebelmaschine eine starke Rauchentwicklung entfacht und so waren die im oberen Stockwerk der Reitanlage befindlichen Personen, 2 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, eingeschlossen. Über die lange Leiter konnten die beiden schließlich befreit werden.
In der Zwischenzeit trafen weitere Fahrzeuge der Feuerwehr vor Ort ein. Nun befanden sich ca. 35 Feuerwehrleute im Einsatz, sodass der etwas kritischere Teil der Übung, Feuer im Heulager in Angriff genommen werden konnte. Da auch das Evakuieren der Pferde geübt werden musste, half Reitlehrerin Katharina Bock, den Feuerwehrleuten den Schulpferden Fanny und Jane das Stallhalfter anzulegen und in die Reithalle zu führen. Schnell war die große Drehleiter ausgefahren und der Schlauch an den Hydranten angeschlossen und schon hieß es: Wasser marsch ! 
Der Reiterverein will eine solche Übung alle 3 bis 4 Jahre wiederholen, hofft aber, dass  der Ernstfall niemals eintritt.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.