Mitgliederversammlung der anderen Art

Rollsportleiterin Rita Friede und Vorsitzender Hanspeter Friede mit den erfolgreichen Rollkunstläuferinnen 2020: Ilayda Ayalp (Mitte links) und Victoria Fox
Vieles ist durch die Corona-Pandemie anders. So fand die Mitgliederversammlung nicht zum Jahresbeginn, sondern im Sommer und außerdem im Freien statt. Im Jahr 2020 konnte man noch eine Versammlung durchführen, aber seitdem war nichts mehr los im Vereinsleben des ansonsten sehr rührigen RRV Bad Friedrichshall.
Es konnten keine gesellschaftlichen Veranstaltungen, kein Spiel- und Meisterschaftsbetrieb durchgeführt werden. Positiv, dass keine Mitgliederverluste zu beklagen sind, aber Neueintritte fehlen. Rita Friede für das Rollkunstlaufen und Calvin Mattwich für Skaterhockey konnten nur von Lockdown bzw. sich laufend veränderten Trainingsplänen und Hygienekonzepten berichten. Im Rollkunstlaufen gab es mit Victoria Fox und Ilayda Ayalp zwei erfolgreiche Sportlerinnen zu vermelden.
Andrea Götz musste über Einnahmeausfälle berichten. Vereinsvorsitztender Hanspeter Friede, blickt nach seiner Wiederwahl auf das anstehende 4. Jahrzehnt Vereinsführung auf eine geordnete und sich mit Leben füllende Gesamtsituation.
Die Neuwahlen ergaben mit Uwe Stärker einen neuen „Technischen Direktor“, weitere Vorstandsmitglieder wurden wieder gewählt. Nach 10 Jahren Leitung der Jugendabteilung ging mit Corinna Rienhardt und Corinna Schäfer eine Ära zu Ende. Neue Jugendleiterin ist nun Eva Klinder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.