Bürgerbusverein Bad Rappenau e. V. beförderte bisher 4150 Fahrgäste

Für den Bürgerbusverein geht ein schwieriges Jahr zu Ende, verbunden mit den Corona bedingten Stopps des Fahrbetriebs.
„Dabei war Anfang 2020 noch geplant, den Fahrbetrieb neben Samstags auf einen weiteren Wochentag auszuweiten,“ so Axel Jänichen zweiter Vorsitzender des Vereins.
Dazu wurde aus Spenden ein eigenes Fahrzeug angeschafft, da der bisher samstags verwendete Bus der Kur- und Klinikverwaltung dafür nicht zur Verfügung stand.
„Doch viel bewegt wurde der 7-sitzige Van, ein Citroen C9, bisher nicht,“ so Axel Jänichen.
Im März musste der Fahrbetrieb wegen des Corona-Lockdown eingestellt werden. Nach dem Wiederstart im August war im November schon wieder Schluss. So wurden in 2020 nur rund 600 Fahrgäste transportiert. 2019 waren es noch 3 Mal so viele.
„Wir hoffen, dass wir im Frühjahr wieder los legen können“, so Axel Jänichen. Geplant sei auch der Kauf eines gebrauchten 9-Sitzer-Busses. Mit einem Landes-Zuschuss und weiteren Spenden wäre dies in 2021 denkbar.
Interessierte Bürger können dafür über eine Fördermitgliedschaft ab 20.- Euro im Jahr unterstützen.
Weitere Informationen unter: www.bb-badrappenau.de.
Der Vorstand wünscht allen Bürgern allzeit gute Fahrt im neuen Jahr!
Klaus Ries-Müller (1. Vorsitzender);
Axel Jänichen (2. Vorsitzender);
Edith Gaul (Kassenwart).
1
Einem Autor gefällt das:
2 Kommentare
590
Manfred Rappold aus Oedheim | 15.12.2020 | 16:53  
79
Bürgerbusverein Bad Rappenau e.V. aus Bad Rappenau | 15.12.2020 | 19:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.