"Denn das Gute liegt so nah...." - über Hügel und durch Täler rund um Biberach

Die Wandergruppe schlängelt sich den Weg entlang, bevor sie in den Dornet-Wald eintaucht. (Foto: Kurt Nakielny)
Das neue Jahr hat gerade begonnen – aber vieles aus dem alten Jahr ist immer noch sehr präsent. So auch unsere letzte Jahreswanderung Mitte Dezember.

Gerda und Kurt Nakielny hatten die Tour für unsere Wandergruppe geplant. Und obwohl die Wanderung nur wenige Kilometer von Bad Rappenau entfernt war, war sie bisher niemandem bekannt. So ist das ja manchmal – was vor der eigenen Haustüre liegt, kennt man oft nicht. Umso überraschender sind dann die Eindrücke von einer wunderschönen Landschaft und herrlichen Ausblicken, gemäß dem Motto „sieh, das Gute liegt so nah“…..

So trafen sich am Wandersonntag 11 Wanderer und unsere beiden Wanderhunde zu dieser Tour in der Nachbarschaft. Das Wetter spielte auch mit. Ganz im Gegensatz zu den vorherigen total verregneten und nassen Tagen war und blieb es trocken.

Die Rundtour startete an der Böllingertalhalle in Biberach und die kleine Wandertruppe setzte sich Richtung Bad Wimpfen durch das Kimbachtal in Bewegung. Die wunderschön rötlich leuchtenden Weiden am Bach regten zum Austausch über Bastelarbeiten an. Eine Wanderin erzählte über einen Stern, den sie aus Weiden für die Weihnachtszeit gebastelt hatte und der sehr schön geworden sei.

Auf halber Länge des Kimbachtales ging es rechts ab Richtung Untereisesheim und Waldschenke. Bei der großen Hölzl-Hütte wurde eine Pause eingelegt und während des Vesperns konnte der Blick Richtung Neckarsulm und Heilbronn über das Neckartal schweifen. Ein leckeres Vesper mit einem tollen Ausblick – was kann schöner sein…..

Gestärkt wanderte die Truppe durch den Dornet-Wald weiter Richtung Bad Wimpfen und genoss auch da von der Höhe wieder herrliche Ausblicke über den blauen Turm in Bad Wimpfen bis zum Schloss Horneck in Gundelsheim.

Am Ortseingang von Bad Wimpfen ging es entlang des oberen Kimbachtales schon wieder zurück Richtung Biberach. Kurz vor dem Ortsanfang wurde die Straße von Biberach nach Bad Wimpfen überquert und ins Michelbachtal gewechselt. Der aus Richtung Allmendhöfe kommende Michelbach setzte die Bäume mit den jetzt gut sichtbaren Misteln kurz vor seiner Einmündung in den Grundelbach stolz in Szene und der Grundelbach begleitete die Wanderer glitzernd und ganz idyllisch durch das verwunschen anmutende Tal zum Ortseingang Biberach, wo er seinen Namen in Böllingerbach wechselt.

So brachte die Dezembertour die Wanderer nach 10 km ganz guter Dinge und vollständig im Trockenen nach Biberach zurück. Bei einem leckeren Mittagessen in der TSV-Sportgaststätte ließen die Wanderer das abwechslungsreiche Wanderjahr 2019 ausklingen.
2 2
1
4 1
1
2
2
7
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
2.225
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 07.01.2020 | 13:37  
1.963
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 07.01.2020 | 13:51  
1.688
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 07.01.2020 | 19:27  
1.963
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 07.01.2020 | 23:03  
1.471
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 08.01.2020 | 17:52  
1.963
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 08.01.2020 | 22:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.