Festgottesdienst mit dem Kirchenchor Herz-Jesu Bad Rappenau

Kirchenchor Herz-Jesu bei der Aufführung
Bad Rappenau: Kath. Herz-Jesu-Kirche | Der Kirchenchor Herz-Jesu gestaltete den Ostergottesdienst mit der Orchestermesse in C, KV220 von W.A.Mozart. Ostern ist ein fröhliches Fest. Und so passte die sogenannte Spatzenmesse, die 1775 komponiert und in Salzburg uraufgeführt wurde, besonders gut. Dem musikalischen Leiter Andreas Schmid war es gelungen, das Kraichgauensemble und die Solisten Irene Naegelin – Sopran, Ulrike Gruber – Alt, Kammersänger Johannes Eidloth – Tenor, Dieter Rell – Bass, dem Kirchenchor Herz-Jesu zur Seite zu stellen. Sie verstärkten auch mit ihren klangvollen Stimmen den jubelnden Schlusschor – das große Halleluja von G.F.Händel. Schmid war es mit dieser Aufführung gelungen, dem Werk im Sinne des Komponisten musikalisch und sprachlich zu entsprechen, so dass es zu einem besonderer Genuss wurde. So meinte ein Besucher, dass für ihn der Ostergottesdienst in dieser musikalischen Form ein besonders inneres Gefühl bedeutet. Auf diese Osterfreude ging Pfarrer Vincent Padinjarakadan auch in seiner Predigt ein, dass für den Sinn von Ostern – nämlich Aufbruch und Neubeginn – es wichtig sei, immer wieder Zeichen zu setzen, diese zu verstehen und auch anzunehmen. Viele Kirchenbesucher zeigten ihre Begeisterung durch reichen Beifall und eine großherzige Spende für die Kirchenmusik am Kirchenausgang. sty
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.