Glühweinmarkt in Bad Rappenau

Heute öffnet der Glühweinmarkt im Zeitwald des Salinengartens in Bad Rappenau seine Tore, besser gesagt seine Glühwein-  und Essensstände.

Ich bin neugierig und so mache ich mich auf den Weg, um rechtzeitig zum Beginn um 17.00 Uhr dort zu sein. Denn Alphornbläser werden ganz originell den Markt eröffnen und es wird noch nicht ganz so voll sein wie zu fortgeschrittener Stunde.

Das Wetter ist für einen Glühweinmarkt großartig - es ist kalt, es schneit und die Landschaft ist mit knirschendem Schnee überzuckert. Und es ist schon dämmrig genug, um den Zauber der Lichter und der Schwedenfeuer zu genießen.

Von weitem sehe ich schon die roten Lichtkegel, die die Besucher willkommen heißen. Beim Näherkommen wird es immer heller - die Lichter der Glühwein- und Essenstände erleuchten den Markt.

Es duftet nach Glühwein, gebackenen Köstlichkeiten und gebratener Wurst. So viele Aromen kitzeln meine Nase - ich liebe vor allem den Duft nach Zimt und Nelken - eben nach Glühwein. Und den harzigen Geruch des Holzes, das die Schwedenfeuer verströmen.

Alles riecht verführerisch lecker und mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen. Ich entscheide mich für einen weißen Glühwein. Wunderbar, den warmen Becher in der Hand zu halten, der Duft steigt in die Nase und der erste Schluck - hmmmmm so lecker. Heiß, aromatisch , wärmend und wohltuend.

Während ich trinke, sehe ich, dass immer mehr Besucher kommen und sich der Markt füllt. Die Stimmung ist gut - kein Wunder, es ist wirklich sehr schön hier. Die Schwedenfeuer lodern und verbreiten Wärme, Lichtkegel und Kerzen spenden Licht. Alles wirkt romantisch und heimelig. 

Und nun kommen auch drei Alphornbläser und eröffnen mit ihren langen Alphörnern mit den speziellen Klängen den Markt. Das Stimmengewirr der mittlerweile doch vielen Besucher wird leise, alle lauschen den urigen Klängen. Die Atmosphäre ist beschaulich, entspannt und ein bisschen verzaubert. Allen Besuchern wird ein kostenloser Glühwein oder alkoholfreier Punsch angeboten. Und unser Oberbürgermeister, Herr Frei, hält die Eröffnungsrede und heißt alle Besucher willkommen. 

Ich schlendere noch ein Weilchen durch den Markt und mache mich nach dieser stimmungsvollen Eröffnung und meiner Glühweinverkostung von innen gewärmt wieder auf den Heimweg.

Mit unseren Freunden werden wir den zauberhaften Glühweinmarkt an einem anderen Tag ausgiebig genießen. 

Anmerkung:  
Der Markt wird an diesem und den nächsten beiden Wochenenden jeweils von Freitag bis Sonntag stattfinden. 
1
6 1
2
1
1
1
1
1
3 2
1
1 1
1
6
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
529
Moni Bordt aus Weinsberg | 12.01.2019 | 09:15  
765
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 12.01.2019 | 09:39  
1.623
Carolin Kirsch aus Heilbronn | 14.01.2019 | 11:16  
765
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 14.01.2019 | 11:40  
944
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 19.01.2019 | 13:05  
765
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 19.01.2019 | 18:44  
797
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 28.01.2019 | 15:04  
765
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 28.01.2019 | 16:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.