Grombacher "Frohsinn" Senioren gingen schwungvoll ins neue Jahr

Mit einem Glas Sekt und dem Trinkspruch „Prost auf Gesundheit und ein freundliches miteinander“ wurden die Senioren beim ersten Treffen im neuen Jahr im Bürgersaal begrüßt. Entsprechend dem Nachmittagsthema: “Schwungvoll ins neue Jahr“ sollte es dann mit der Expertin Marianne Bräunling aus Ittlingen weitergehen. Zuvor jedoch teilte Rosemarie App mit, dass sie telefonisch, per Post und auch durch ihre persönlichen Besuche viele guten Wünsche ehemaliger Klubmitglieder für das neue Jahr mitgebracht habe. Nach der Kaffeestunde mit lockerem Johannisbeerrührkuchen war das Nachmittagsthema „Schwungvoll ins neue Jahr“ an der Reihe. Unter fachlicher Anleitung wurden spontan die verschiedensten „Bewegungseinheiten“ in Angriff genommen. Vor allem ging es dabei zielgerichtet um Bewegung, Konzentration und Koordination. Frau Bräunling, eine Expertin auf diesem Gebiet, verstand es ganz hervorragend die Senioren mit der Vielfalt der möglichen Bewegungstechniken zu begeistern. Dabei wollte verständlicherweise jeder sein Bestes geben. Ein erster Baustein war die Handgymnastik. Hierbei wurden die Finger der Hände mit dem Zeigefinger beginnend und danach in umgekehrter Reihenfolge nacheinander kurz zum Daumen geführt um diesen zu berühren. Nach einer möglichen Erhöhung des Tempos konnte auch versucht werden es gegengleich einmal durchzuführen. Es folgte linke Hand, rechte Schulter und umgekehrt mit Arme hoch und klatschen, mit der Schulter kreisen (vorwärts, rückwärts) Schulter hochziehen, senken. Und so wurde der Körper in seiner Gesamtheit von A bis Z durchgerüttelt. Alle diese gezielten Übungen waren an diesem Nachmittag nicht nur ein Beitrag für die Verbesserung der Bewegungsökonomie, sondern in hohem Maße auch für die Konzentration und Koordination. Neben großem Beifall als Dank durfte die Referentin auch noch von der Teamleitung ein Geschenk fürs traute Heim mit nach Hause nehmen. Beim Punkt Verschiedenes teilte Frau App mit, dass man Karten zum Preis von 37,00 Euro für die Fahrt nach Ötigheim am 23. August - Schauspiel „Wilhelm Tell“ - unter Tel.: 07266/ 1829 ab sofort reservieren könne. G.Zimmermann
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.