Grombacher "Frohsinn" Senioren testen Moselweine

Grombacher „Frohsinn“ Senioren testen Moselweine

Der Herbst ist gekommen um zu bleiben. Wenn auch derzeit der Jahrhundertsommer noch ab und zu kräftig Widerstand leistet, so war beim Seniorennachmittag deutlich Herbststimmung erkennbar. Das Team um Rosemarie App hatte es nämlich geschafft den Bürgersaal so herzurichten, dass der Herbst mit all seinen Farben und Stimmungen tatsächlich erkennbar war. Sogar die Eröffnung des Nachmittags erfolgte mit einem ansprechenden, dem Herbst angepassten Gedicht. Weil der geplante Nachmittagsvortrag : „Grombach im Wandel der Jahrzehnte“ aus gesundheitlichen Gründen nicht zustande kam, hatte man kurzerhand eine Weinprobe mit ins Programm aufgenommen. Der Winzer erläuterte im Rahmen dieser Weinprobe fachmännisch und in Sommeliermanier die einzelnen Sorten sowie den gesamten Herstellungsprozess vom Rebstock bis zum Wein im Glas. Dazwischen lagen jeweils die einzelnen Verkostungen. Weil es nach den gesungenen Geburtstagsliedern auch „Künstlerpausen“ gab war es Rolf, der sich neben dem gesamten Team besonders bei Frau App für den schönen Tagesausflug nach Wertheim bedankte. An die einmaligen Begrüßungsbrezeln vom "Spitzenbäck" erinnere er sich heute noch gerne. Abschließend gab es ein Leberkäsvesper das nach der Weinprobe wie gerufen kam. Günter Zimmermann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.