Kirchenchor Herz-Jesu umrahmt mit Barockmesse den Festgottesdienst

Sybille Kreißl-Rittel als Solistin des Chores
Bad Rappenau: Katholische Herz-Jesu-Kirche | Der Kirchenchor Herz-Jesu umrahmte am zweiten Weihnachtsfeiertag den Festgottesdienst in der kath. Pfarrkirche Herz-Jesu in Bad Rappenau. Zu hören war die Messa di San Giuseppe von Johann Ernst Eberlin.  Erstmalig wurde von Chorleiter Kantor Andreas Schmid das Chormitglied Sybille Kreißl-Rittel in einem kompletten Werk als Sopran-Solistin eingesetzt. Es war deutlich zu spüren wie viel Freude die Solistin selbst bei dieser Herausforderung hatte – sie sang jederzeit voll konzentriert und ausdrucksstark. Begleitet wurde der sorgsam einstudierte Gesang vom  Kammerensemble Kraichgau und an der Orgel Andreas Schmid. Er feilte in einer Probe vor dem Gottesdienst an den letzten Kleinigkeiten im Zusammenwirken, damit die Musik auch wirklich dem Gedanken des Komponisten entsprach. Feierlich intoniert erklang das alte und bekannte „Transeamus usque Bethlehem“. Pfarrer Helmut Kappes meinte, dass Glanz und Gloria der Weihnachtstage sehr schnell vergehen und wir wieder von der Realität eingeholt werden. Heute gehöre Mut dazu, sich auf das Kind in der Krippe einzulassen. Weihnachten sei nicht nur ein harmloses idyllisches Familienfest sondern Christsein kann gefährlich, ja lebensgefährlich sein. Nie zuvor seien so viele Christen diskriminiert, bedroht oder verfolgt worden wie in unseren Tagen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.