Weite Panoramen und rauschendes Wasser --- Wandertage im Allgäu

1. Tag - Wunderschönes Allgäu
 
1. Tag - Unser traditionelles Picknick
Im September war unser Wanderwochenende, das Edeltraud und Rainer vorbereitet und gestaltet hatten. Es ist schon wieder ein Weilchen her, aber die Erinnerung daran ist sehr nah. 

Für unsere vier Wandertage im Allgäu war Kaiserwetter angekündigt. Und der Himmel hat sich an diese Vorhersage auch gehalten. Wie sagt man? Wenn Engel reisen ….

Den Herbst konnte man dennoch schon erahnen - morgens war es ziemlich kühl, aber tagsüber wärmte die Sonne und zauberte dieses spezielle warme Herbstlicht in die Landschaft. Herbstzeitlosen grüßten an allen Wandertagen von den Wiesen und die Blätter und Gräser ließen schon die Herbstfärbung erahnen. 

Und nun ging's los...….

Unser traditionelles Picknick am ersten Tag durfte auf keinen Fall fehlen. In einem, zu dieser Tageszeit noch kühlen Bachtal bei Schnellers gab's wieder viele verschiedene Leckereien und ein Gläschen Sekt, bevor wir zu unserer ersten Tour Wildrosenmoos und Hausbach aufbrachen.  Vorwiegend durch Wald, über Höhen und ein Bachtal sowie die obere Hausbachklamm führte uns der Weg bis zur österreichischen Grenze. Das bezaubernde Wildrosenmoos lud zu einer Pause ein und immer wieder genossen wir Ausblicke über saftig-grüne Almen und die wunderschöne Allgäuer Hügellandschaft.

Der zweite Wandertag startete am Waldsee in Lindenberg und führte auf abwechslungsreichen Wegen zu den Scheidegger Wasserfällen. Bevor wir diese auf verschiedenen, teilweise auch fordernden Rundwanderwegen erkundeten, war eine Stärkung angesagt. In der warmen Septembersonne verzehrten wir genüsslich unsere Picknickreste vom Vortag und danach genossen wir ausgiebig die sehenswerten rauschenden Wasserfälle. Diese wunderschöne Wandertour ließen wir in Scheidegg im historischen Benefiziatenhaus, das heutzutage ein Café mit sehr leckeren Kuchen beherbergt, in aller Gemütlichkeit ausklingen. 

Eine Rundtour zwischen Scheidegg und Pfänder bescherte uns am dritten Wandertag großartige Ausblicke auf den Bodensee und weite Alpenpanoramen. Herrlich! Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich unsere Augen kaum satt sehen an all der wunderschönen Natur. Sogar einen Zeppelin konnten wir am Himmel fliegen sehen. Da nahmen wir ein paar steilere Anstiege gerne in Kauf, zumal das Ziel, der Ausblick vom Pfänder auf den Bodensee, einfach grandios war. Und danach eine Einkehr in die Pfänderalp - was konnte es jetzt noch Schöneres geben. Kaiserschmarren, Kässpätzle und andere Leckereien waren sehr willkommen und schmeckten jetzt doppelt gut. Gemütlich, immer die sanften Hügel mit den braunen und schwarzen Kühen, die schönen Alpenpanoramen und die warme Sonne als Begleiter, wanderten wir zum Waldsee zurück. Ein Traumtag in den Bergen!

Am vierten Tag hieß es Abschied nehmen vom wunderschönen Allgäu. Den sollte uns das Naturerlebnis Eistobel bei Isny versüßen - oder doch erschweren? Wir durchwanderten die total beeindruckende Eistobel-Schlucht, immer begleitet vom rauschenden Wasser der Argen. Eine wilde Landschaft, durch die uns der Wanderpfad da führte: vorbei an Wasserfällen und Stromschnellen, an steilen Felswänden und über Stege in luftiger Höhe. Man konnte nur noch staunen. Danach noch eine leckere Einkehr in einem schönen Dorfgasthof, dann hieß es -

Adieu Allgäu, adieu Freunde. Schön war's! 
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
7
Diesen Autoren gefällt das:
6 Kommentare
704
Moni Bordt aus Weinsberg | 14.10.2019 | 11:00  
1.544
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 14.10.2019 | 11:12  
1.879
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 14.10.2019 | 11:46  
1.544
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 14.10.2019 | 12:19  
1.481
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 14.10.2019 | 19:37  
1.544
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 14.10.2019 | 22:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.