Farbenmeer und Völkerwanderung

Blick auf die Weinberge bei Neipperg und Richtung Hörnle.
Ich hätte es mir denken können - eigentlich.... Und eigentlich auch schon zuhause, als ich mich für ein bestimmtes Wanderziel entschied. Und eigentlich noch viel mehr, als ich an meinem Startort ankam...... 

Eine Wanderung im schönen Zabergäu hatte ich mir ausgesucht. Denn die Fotos von Erwin Weigend Goldener Oktober im Zabergäu und Michael Harmsen Farbenrausch im Zabergäu waren zu verlockend. Das fanden offensichtlich ganz viele andere Menschen auch. Ich weiß natürlich nicht, ob sie die Fotos gesehen haben ;-) oder einfach wissen, wie herrlich es dort ist. 

Als ich über die Kuppe beim Heuchelberg Richtung Neipperg fuhr sah ich zu aller erst das prächtige Farbenmeer der Reben und Bäume und mittendrin die Burg Neipperg. Wie wunderschön! Etwas ernüchtert sah ich dann die vielen Autos, die in Neipperg geparkt waren und auch oben am Wanderparkplatz stand alles voll.

Zunächst hatte ich noch die Hoffnung, dass sich die Wanderer und Besucher auf all den schönen Wanderwegen um Neipperg verteilen würden und startete meine Tour, wie im Wandervorschlag angegeben, Richtung "Weinausschank am Zweifelberg". Ach jeh - natürlich war ich nicht die einzige mit dieser Idee. Nein, eine Masse von Wanderern, Spaziergängern mit und ohne Hund, Radlern und Weingenießern war dort unterwegs. Eine regelrechte Völkerwanderung! Von weitem sah ich bereits, dass sich am Weinausschank viele Besucher gesammelt hatten. 

Sonniges Wetter, die herrliche Umgebung, das traumhafte Farbenmeer und die frische Luft - die Gedanken an Corona scheinen weit weg und fast ein bisschen irreal zu sein. So ist zumindest mein Eindruck. Leider sind sie bei mir nach wie vor präsent und ich konnte mich nicht entschließen, meinen Wanderweg fortzusetzen. Es war abzusehen, dass auch auf den schönen Wanderwegen rund um Neipperg heute am Sonntag viel los sein würde. 

Ich nahm mir noch ein bisschen Zeit, die tolle Aussicht Richtung Hörnle und auf die traumhaft gefärbten Weinberge zu genießen, einige Fotos zu machen und dann wieder das Weite zu suchen. Sicher werde ich die Tour in den nächsten Tagen, unter der Woche, bei trockenem Wetter nochmal in Angriff nehmen. Ich hoffe, dass das herrliche und prächtige Farbenmeer noch ein bisschen auf mich wartet - die Völkerwanderung aber zu Ende ist.
6
6
5
7
4
1
19
Diesen Autoren gefällt das:
15 Kommentare
1.126
Wander Gaby aus Heilbronn | 25.10.2020 | 17:39  
5.283
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 25.10.2020 | 17:50  
7.490
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 25.10.2020 | 18:09  
2.921
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 25.10.2020 | 18:26  
1.682
Uschi Pohl aus Heilbronn | 25.10.2020 | 18:27  
5.283
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 25.10.2020 | 19:12  
1.002
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 25.10.2020 | 20:04  
5.283
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 25.10.2020 | 22:19  
2.749
Erwin Weigend aus Güglingen | 25.10.2020 | 23:02  
5.283
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 26.10.2020 | 07:57  
4.738
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 26.10.2020 | 12:29  
5.283
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 26.10.2020 | 13:14  
1.438
Montagswanderer Ellhofen aus Ellhofen | 26.10.2020 | 14:01  
5.283
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 26.10.2020 | 14:38  
5.283
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 29.10.2020 | 10:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.