Herrlich wandern, da wo der König wächst....

Ausblick vom oberen Weinbergweg am "König". Dem Wanderer werden Wein und Brot angeboten... :-)
Für gestern hatte ich mir eine kleine Tour am Rande des Zabergäus, in Sternenfels-Diefenbach, ausgesucht. 

Der erste Teil der Wanderung startete ländlich idyllisch entlang von Obstbaumwiesen. Es war nur Vogelgezwitscher und das Zirpen der Grillen zu hören. Schon lange hatte ich das in dieser Intensität nicht mehr vernommen.

Dann zog ein Waldweg den Berg hinauf und für eine ganze Weile verlief die Wanderung auf bequemen Wald- und Forstwegen im frischgrünen und stillen Buchenwald.

Nun ging es hinunter ins Streitenbachtal, entlang von Wiesen und vorbei an Jugendhäusern, die dort in die ruhige Landschaft mit Blick auf einen kleinen See eingebettet sind. Noch ein kurzes Stück und dann trat der Weg aus dem Wald hinaus in die Weinberge.

Auf einem Weinbergweg, an dem hübsche kleine Weinberghäuschen stehen, ging es zunächst auf mittlerer Höhe hinein in das dortige Weinanbaugebiet "König". Es ist beliebt und bekannt für seine guten Tropfen, die Königsweine! Schon von hier gab es schöne Ausblicke. Dann führte der Weg noch eine Etage höher. Dort angekommen informierte eine Tafel zum Geologischen Fenster "Wilder Fritz" und zu den Gesteinsschichten, die man auch anschauen kann. Entlang dieses oberen Weinbergweges stehen viele junge Mandelbäumchen, die aber merklich durch die Trockenheit gelitten haben. 

Das Panorama von hier oben ist herrlich. Der Blick schweift über die Reben und die Wiesen im Tal bis weit in die Ferne - Richtung Stuttgart, Schwarzwald und Pfälzerwald.

Ich konnte mich kaum sattsehen an diesem tollen Panorama, aber auch an den vielen Blumen, die zwischen den Rebstöcken und entlang des Weges blühen. Überall laden Bänke zur Pause und zum Genießen ein.

Nun geht es aus dem Weinberg hinunter und nach einem kurzen Weg ist der Ausgangspunkt der Tour erreicht.

Ich war fast alleine unterwegs, bis auf anfangs zwei Hundegassi-Spaziergänger und ein paar Wengerter im König. 

Am schönsten ist die Tour sicher gerade jetzt oder früher zur Mandelblütezeit. Und natürlich im Herbst, wenn die Weinberge und Buchenwälder in warmen Farben leuchten Empfehlenswert bei gemäßigten Temperaturen. 

Tourenlänge: 7,5 km.
Zu finden in outdooractive "Diefenbach - Wein, Wiesen, Wälder, Wasser, Aussichten".
 
4
3
2
2
1
1
1
1
4
3
1
1
1
1
2
12 3
3
2
2
1
2
1
1
1
1
2
1
2 2
2
1
1
1
1
1
2 3
1 3
1
14
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
2.026
Moni Bordt aus Weinsberg | 28.04.2020 | 09:44  
4.610
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 28.04.2020 | 09:48  
4.153
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 28.04.2020 | 11:12  
4.610
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 28.04.2020 | 11:24  
1.062
Wander Gaby aus Heilbronn | 28.04.2020 | 13:52  
4.610
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 28.04.2020 | 14:10  
2.544
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 28.04.2020 | 18:56  
4.610
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 28.04.2020 | 22:12  
4.610
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 29.04.2020 | 11:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.