"Nein" schimpfte die Ringelnatter ..........

Die Ringelnatter - wie ein silbrig glänzendes Schmuckstück der Natur
Der wunderschönen silbrig glänzenden Ringelnatter hat Joachim Ringelnatz ein Gedicht gewidmet:
















"Nein", schimpfte die Ringelnatter, "die Mode
Von heutzutage, die wurmt mich zu Tode.
Jetzt soll man täglich, sage und schreibe,
Zweimal die Wäsche wechseln am Leibe,
Und immer schlimmer wird's mit den Jahren.
Es ist rein um aus der Haut zu fahren!"
So schimpfte die Ringelnatter laut
Und wirklich fuhr sie aus der Haut.
- - -
Der Vorfall war nicht ohne Bedeutung,
Denn zoologisch nennt man das Häutung.

von Joachim Ringelnatz (1883 - 1934)
deutscher Lyriker, Erzähler und Maler
8
Diesen Autoren gefällt das:
5 Kommentare
1.944
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 01.08.2019 | 12:45  
362
Sigrid Wengert aus Obersulm | 01.08.2019 | 17:51  
1.627
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 01.08.2019 | 19:23  
1.515
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 02.08.2019 | 21:04  
1.627
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 03.08.2019 | 09:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.