Eierlikör-Schoko-Creme mit Himbeersauce

 
Himbeersauce ist sehr sehr lecker dazu, weil sie schön fruchtig schmeckt.
Eine leichte Creme, die mit Himbeeren oder jetzt im Frühjahr mit richtig reifen Erdbeeren sehr lecker schmeckt. Sie lässt sich sehr gut vorbereiten. 

Das braucht man für 6 - 8  Portionen: 
Creme
6 Blatt weiße Gelatine
4 Eiweiß, 1 Prise Salz
1 P. Vanillezucker
4 Eigelb
100 g Zucker
150 - 200 ml Eierlikör - je nach Geschmack
300 ml Sahne
100 g Schokoraspel

Himbeersauce
500 g TK-Himbeeren
1 EL Puderzucker (kann auch durch Gelierzucker ersetzt werden)
2 EL Gelierzucker 2:1

Dekoration
200 ml Sahne
1 P. Vanillezucker
frische Himbeeren 
einige Blättchen frische Minze
pro Portion 1 Täfelchen Schokolade (bspw. von Lindt)
etwas Schokoraspel
Puderzucker

So wird's gemacht: 
Die Creme

1.   Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
2.   Die Sahne steif schlagen und kühl stellen.
3.   Eigelb mit Zucker mit dem Rührgerät hellschaumig aufschlagen - das dauert ein paar Minuten. Dann nach und nach den Eierlikör zugeben. Weiter schlagen. 
4.   Die Gelatine ausdrücken. Tropfnass in einem kleinen Töpfchen bei geringer Temperatur auflösen und unter die Eigelb-Zucker-Eierlikör-Masse rühren. Einige Minuten abkühlen lassen. 
5.   Wenn die Creme leicht zu gelieren beginnt, die Schokoraspel und die Sahne locker unterheben. Evtl. nach einigen Minuten nochmals leicht durchrühren, damit sich die Schokoraspel nicht am Boden absetzen. 
6.   Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 1 P. Vanillezucker einrieseln lassen. Unter die Creme ziehen. Dadurch wird sie wunderbar fluffig. 
7.   Die Creme in kleine Portionsschälchen oder Tassen füllen. Im Kühlschrank über Nacht gut durchkühlen lassen.

Die Himbeersauce
1.   TK-Himbeeren auftauen lassen.
2.   Himbeermasse durch ein feines Sieb streichen, so dass keine Kernchen mehr drin sind.
3.   Himbeersauce in ein kleines Töpfchen geben und zusammen mit dem Zucker kurz aufkochen. Abkühlen lassen. Am besten bereits 1 bis 2 Tage vorher zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren. 
Tipp
Ich bereite in der Regel die doppelte Menge zu und friere die Hälfte bzw. die übrig gebliebene Sauce ein.
Sie eignet sich auch sehr gut für andere Desserts und muss dann nur noch aufgetaut werden (siehe Eierlikör Parfait)
https://meine.stimme.de/bad-rappenau/ratgeber/eier...)

Anrichten und Deko

1.   Die Creme aus den Portionsschälchen oder Tassen auf hübsche Teller stürzen.
2.   Die Himbeersauce um das Cremetörtchen anrichten.
3.   Die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und mit Hilfe eines Spritzbeutels oder einer Dekospritze auf die Himbeersauce aufspritzen. Mit Himbeeren (oder Erdbeeren  - dann die Sauce evtl. auch aus diesen Früchten zubereiten) garnieren. 
4.   Auf das Cremetörtchen einen Sahnetuff spritzen. Mit Schokotäfelchen, Minzblatt, etwas Schokoraspel und Himbeere garnieren. 
5.   Den Tellerrand evtl. mit Puderzucker bestäuben. 

Der Phantasie sind hier, wie immer, keine Grenzen gesetzt. 

Fertig! Und nun einfach lecker genießen...…. 
5
Diesen Autoren gefällt das:
3 Kommentare
772
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 12.04.2019 | 15:40  
747
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 12.04.2019 | 15:45  
934
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 13.04.2019 | 21:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.