Fingerfood - kleine Leckereien zu Sekt oder Glühwein - Blätterteigpäckchen

Die Blätterteigpäckchen gab's bei uns zuletzt bei unserem "Dinner" zum Sekt. Sie passen aber auch wunderbar zu Glühwein oder sind bei einem Freundetreffen ganz willkommen. 

Super ist, dass sie ratzfatz gemacht sind. Und sie lassen sich gut ein paar Stunden vor dem Essen vorbereiten. Bis zum Backen dann einfach kühlen.

Warm aus dem Ofen schmecken sie natürlich am allerbesten. Wenn ich sie zuhause anbiete, stelle ich sie kurz, bevor ich sie dann brauche, in den Backofen. Ich nehme sie aber auch fertig gebacken zu Freundetreffen mit, wo jeder etwas zum Essen beiträgt und stelle sie dann dort nochmal für wenige Minuten in den heißen Backofen. Schmeckt immer noch wunderbar.

Das braucht man für eine Platte - ergibt ca. 18 Stück
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
125 g Mozzarella
30 g Oliven 
Basilikum
1 Eigelb
1 Tl Milch
evtl. Sesam oder Gomasio (gerösteter Sesam mit Meersalz) zum Bestreuen

So wird's gemacht
1.
   Zuerst heize ich den Backofen auf 220 Grad Oberhitze vor. Dann schneide ich den Mozzarella und die Oliven in kleine Würfelchen und mische beides.

2.   Erst dann nehme ich den Blätterteig aus dem Kühlschrank und rolle ihn direkt auf ein Backblech. Das Backpapier des Blätterteigs verwende ich gleich als Unterlage. Dann schneide ich ca. 18 Quadrate oder Rechtecke und belege jedes Teil mit einem Häufchen der Mozzarella-Oliven-Mischung. Ein Blättchen Basilikum oben drauf und schon können die Päckchen "geschnürt" werden. 

3.   Ich schlage die jeweils gegenüberliegenden Ecken der Quadrate zur Mitte hin ein, sodass die Päckchen fest verschlossen sind. Das Eigelb und die Milch verquirle ich und bepinsle damit die Päckchen. Sie können noch mit Sesam oder Gomasio bestreut werden - ich mag sie "pur" am liebsten, aber sie schmecken auch bestreut sehr gut. 

4.   Nun ab damit in den vorgeheizten Backofen. Ich stelle das Backblech auf die mittlere Schiene und backe die Blätterteigpäcken ca. 10 - 14 Minuten.  Sie sollen eine schöne Bräune haben, deshalb am besten das Backblech die letzten Minuten im Blick behalten, da jeder Backofen ein bisschen anders bäckt.

Schon sind die Teilchen fertig und können genüsslich verspeist werden.
Dazu wünsche ich guten Appetit.


7
Diesen Autoren gefällt das:
3 Kommentare
230
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 18.01.2019 | 12:40  
231
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 18.01.2019 | 12:50  
230
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 18.01.2019 | 12:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.