Quiche Lorraine

Eine Quiche ist einfach was Leckeres, unkompliziert und schnell gemacht.

Ob als Vorspeise zu einem schönen Menü oder bei einem "jeder-bringt-was-mit"-Treffen - Quiche geht immer. Zur Quiche Lorraine passt ganz wunderbar ein Elsässer oder anderer Riesling oder auch ein Gläschen Sekt. Hmmmmm - köstlich!




Das braucht man für eine 26 cm Springform:

für den Mürbteig:
200 g Mehl
100 g kalte Butter
1/2 TL Salz
5 EL kaltes Wasser
für den Belag:
200 g Frühstücksspeck (Bacon) oder gekochter Schinken
3 Eier
1/4 l Sahne
Pfeffer
evtl. etwas Salz (wenig, da Speck und Käse bereits salzig sind)
150 g (frisch) geriebener Emmentaler oder Gruyère
für die Form: 
Butter und Mehl

So wird's gemacht: 
1.
  Die Springform mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben.
2.   Das Mehl mit der kalten Butter in Flöckchen, Salz und Wasser rasch mit den Knethaken des Rührgerätes zu einem Mürbteig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 2 Stunden ruhen lassen. (Ich mache das nie. Wenn die Butter schön kalt war, verarbeite ich den Mürbteig gleich weiter). 
3.   Den Backofen auf 200 ° vorheizen. 
4.   Den Teig auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen und Boden und Rand der Springform damit auskleiden. . Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen.
5.   Die Speckscheiben in breite Streifen schneiden und den Teig damit belegen. Die eier mit der Sahne, dem Pfeffer und wenig Salz verquirlen. Den geriebenen Käse unterziehen. Die Masse über den Speck gießen und glattstreichen.
6.   Die Quiche auf der mittleren Schiene 30 - 35 Minuten backen. Sie soll oben hellbraun sein. Nach dem Backen einige Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf eine Tortenplatte schieben und noch warm aufschneiden.
7.   Tipp:
Die Quiche lässt sich auch sehr gut vorbereiten.
a)    Entweder bis Schritt 5 vorbereiten und bis zum Backen kühlen.
b)   Oder fertig backen, aber nur 30 Minuten. Vor dem Essen nochmals für 10 - 15 Minuten in der Form in den auf 200 ° vorgeheizten Backofen schieben, ggfs. die letzten 5 Minuten mit Alufolie abdecken. Dann weiter wie Schritt 6. 

Fertig! Und nun lecker zu einem Gläschen Sekt oder Wein genießen. 
Bon appétit!
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Autoren gefällt das:
6 Kommentare
908
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 23.03.2019 | 14:50  
829
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 23.03.2019 | 15:13  
2.042
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 23.03.2019 | 16:58  
984
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 23.03.2019 | 19:18  
829
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 24.03.2019 | 17:16  
829
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 24.03.2019 | 17:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.