Kraichgauwanderer Grombach eV. stellen sich neu auf

Die Vorstandschaft der Kraichgauwanderer hat in einer geheimen Vorstandsitzung mehrheitlich beschlossen vorerst keine Wandergroßveranstaltungen mehr in Grombach durchzuführen. Die Reaktion des 1. Vorsitzenden Rolf Morasch auf dieses Sitzungsergebnis war ziemlich spontan. Er will nämlich in Zukunft neben einem zweiten Kraichgau- Marathon jetzt mehr Geführte Wanderungen anbieten. Diese Wanderungen sollen bei jeder Witterung stattfinden. Sie werden selbstverständlich auch für das Internationale Volkssportabzeichen gewertet. Nach absolvierter Strecke erhalten die Teilnehmer eine entsprechende Wertung für die IVV – Teilnahme- und Kilometerwertung nach den Richtlinien des Deutschen Volkssportverbandes. Für alle Inhaber einer gültigen Startkarte besteht garantiert eine Unfallversicherung. Bei den Kontrollstellen werden Getränke, Vesper und anderes angeboten. Am Ziel wird bewirtet. Alle Vereine die die einzelnen Wandertermine in Grombach wahrnehmen- aber nur die- dürfen fest mit einem Gegenbesuch rechnen. Die nächste größere Veranstaltung, der 2. Kraichgau- Marathon in Grombach ist bereits auf den 20. April festgelegt. Start ist um 7,00 Uhr bei der Zuchtanlage, Mühlstr.12 in Grombach. Auf der 42 Kilometer langen Strecke werden 6 Verpflegungsstellen eingerichtet. Die Startgebühr mit Urkunde beträgt 6,50 Euro, zusätzlich mit Aufnäher 10,00 Euro. Danach folgt am 15. Mai die Geführte Wanderung „Königsholz“ ebenfalls ab der Zuchtanlage um 10,00 Uhr mit 7 und 11 Km und 3,00 Euro Startgebühr. Weitere Termine: 14. September 2019 Gef.Wanderung „Im Bauernwald“ mit 6 und 10 Km. ab 10,00 Uhr, Start und Ziel Zuchtanlage. Den Jahresabschluss am 7. Dezember bildet die Geführte Wanderung “Kohlplatte – Ilmenwald“ mit 6, 10 und 20 Kilometer. Diese Wanderung ersetzt die Großveranstaltung die alljährlich am 7. Dezember statt gefunden hatte. Start und Ziel ist die Schlossberghalle, Zum Sportplatz 6 in Grombach mit Duschmöglichkeit. Abmarsch 20 Km.9,00 Uhr- 10 Km. 9,30 Uhr und 6 Km. 10,00 Uhr. Nachdem mit Bussen gerechnet wird ist die Halle ab 7,30 Uhr geöffnet. Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. Nach der Wanderung in Grombach bietet sich auch noch ein Besuch beim Altdeutschen Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen an der dort zeitgleich stattfindet. Bei allen Busgruppen wird ein Gegenbesuch garantiert.
Günter Zimmermann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.