VfB-Senioren zu Gast im Hermes Verteilzentrum LC Bad Rappenau

VfB-Senioren zu Gast im Hermes LC Bad Rappenau
Am Dienstag, den 12. Februar machten sich 45 Senioren des VfB auf den Weg zu dem Hermes Verteilzentrum LC (Logistik Center) Bad Rappenau. Empfangen wurde die Gruppe von 2 freundlichen Mitarbeitern des Hermes Standortes (Gewerbegebiet Buchäcker – Ortsteil Bonfeld), die sich 3 Stunden Zeit nahmen, um den Senioren den Logistikbetrieb in seiner modernsten Technik und dem neuesten Know-how aufzuzeigen.
Das Paketzentrum wurde im Mai 2017 in Betrieb genommen und ist nach neuesten Erkenntnissen der Sortier- und Verteiltechnik aufgebaut. Die Logistikhalle umfasst eine Fläche von 10.000 Quadratmetern und es wurden in den Betrieb 43 Millionen Euro investiert. Dieses Paketzentrum ist eine Art Musterbau und dient als Vorbild für weitere Hermes Neubauten in Deutschland. Der Standort wurde verkehrsstrategisch so geplant, dass er zum Weinsberger Kreuz im Osten und zum Walldorfer Kreuz im Westen seine zentrale Anbindung fand. Das derzeitige Sortiervolumen liegt bei 15.000 Sendungen pro Stunde und ca. 100.000 pro Tag. In der Endausbaustufe sollen 25.000 Sendungen pro Stunde und 200.000 pro Tag oder 60 Millionen pro Jahr möglich sein. Diese Zahlen wurden den Senioren erst deutlich als man das Logistikzentrum in der Praxis erleben konnte. Das Förderband bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 2,5 Metern pro Sekunde und befördert die Pakete über die Sortier- und Verteiltechnologie mittels Barcode an die Zieladressen der 214 Container-Stellplätzen. Hier werden die Pakete durch Mitarbeiter platz- und volumensparend in die Container verpackt. Sind die Container voll, werden sie von LKW´s abgeholt und an die verschiedenen Verteilzentren in ganz Deutschland transportiert. Derzeit sind 140 Mitarbeiter im Hermes Verteilzentrum beschäftigt. Zum Schluss bedankten sich die Verantwortlichen des VfB bei den beiden Hermes Mitarbeitern für die Möglichkeit diesen Betrieb auch mal von innen kennen zu lernen und in seiner Leistung auf engstem Raum miterleben zu dürfen.
Den Abschluss dieses sehr interessanten Tages machten die Senioren bei Steffen im Bonfelder Sportheim bei einem guten Rostbraten oder einem Vesper und einem guten Getränk in angenehmer Runde. Hier wurden die Erlebnisse des Tages bei Hermes nochmals diskutiert und man kam zu der Erkenntnis, dass der Tag viele Eindrücke bei den Senioren hinterließ.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.