Winterfeier der Kraichgauwanderer mit Ehrungen

Neuer Wanderkönig des Jahres 2018 ist Friedhelm Kuhn aus Siegelsbach

Erwartungsgemäß großes Interesse fand die Winterfeier der Kraichgauwanderer in der Schlossberghalle beim Sportplatz. Auf der Tagesordnung stand die Kurzbilanz des vergangenen Jahres, Neuigkeiten vom Deutschen Volkssportverband und die Ermittlung des Wanderkönigs 2018. In seiner Begrüßung stellte 1. Vorsitzender Rolf Morasch fest, dass durch Schlechtwetter und Krankheit über 10 Personen bedauerlicherweise nicht an der Feier teilnehmen konnten. Umso mehr freute er sich dass er den stellv. Landesvorsitzenden Rudolf Beining aus Forst/Bruchsal begrüßen konnte. Das vergangene Wanderjahr wurde vom Vorsitzenden durchweg positiv bewertet. Die Busfahrten und auch die Kleinbusfahrten waren stets ausgebucht und die PW Wanderungen waren nahezu alle ein Erfolg. Insgesamt, so Morasch, habe die Wanderbereitschaft im Vorjahr nicht nachgelassen. Wanderkönig 2018 mit sagenhaften 239 Wanderteilnahmen wurde Friedhelm Kuhn. Ihm folgte Friedrich Klenk mit 235, Markus Raab 210, Doris Schmidt 180, Reinhard Steinberger 180, Ivan Butina 170 und Hans Pixa mit 150 Wanderteilnahmen. Als einen überaus aktiven Läufer bezeichnete er auch Fabrice Normand der 14 Marathons und 127 Wanderungen absolviert hatte. Auch eine Frau, eine wahre Aufsteigerin und überaus aktive Wandersportlerin hat sich in die Reihe der Superwanderer eingereiht. Frau Leila Sommer die erst im Frühjahr mit dem IVV- Wandern begonnen hat schaffte nämlich 14 Marathone, zwei 50 Km- Märsche, 145 Km –Weitwanderwege sodass sie in der Summe in der kurzen Zeit auf 113 Wanderungen mit teils erheblichen Schwierigkeitsgraden kam. Herzlichen Glückwunsch! Anschließend war es der stellv. Landesvorsitzende Rudolf Beining der auf den Nenner brachte, dass Wandern leider immer mehr ein Schattendasein in unserer Freizeit - und Fitnessgesellschaft führe. Die aktiven Kraichgauwanderer dagegen hätten derzeit diesbezüglich aber noch keine Probleme, so Beining. Überraschend war auch die Mitteilung des DVV Vertreters dass „Schritt für Schritt gemeinsam die Vielfalt der Natur erleben“ nämlich die „Biologische Vielfalt“ bei Wandertagen künftig wegfallen solle. Danach erfolgten die Ehrungen und die Kürung des Wanderkönigs 2018. Den tollen „Königspokal“ erhielt Wanderkönig Friedhelm Kuhn. Die Anerkennungsnadel mit Urkunde in Bronze nach 5 Jahren erhielt Maren Rettstatt, in Silber nach 10 Jahren Reinhard Steinberger, in Gold mit Gravur und Stein nach 30 Jahren Ulrich Prayer, Anton Sternberger und Theresia Sternberger. Für stattliche 40 Jahre erhielt Jürgen Störner die Anerkennungsnadel mit Urkunde in Gold mit Gravur und Stein. Abschließend war es Wanderwart Klaus Morasch der die Wanderteilnahmen 2018 bekannt gab. Die meisten Teilnahmen erreichte Friedhelm Kuhn mit 239, Friedrich Klenk 235, Markus Raab 210, Doris Schmidt 180, Reinhard Steinberger 180, Ivan Butina 170, Hans Pixa 150, Fabrice Normand 127, Theresia Sternberger 121, Dietmar Frank 120, Irene Frank 120, Anton Sternberger 119, Leila Sommer 113, Franz Rittenauer 100. Die übrigen Wanderer hatten weniger als 100 Wanderteilnahmen zu verzeichnen. Mit einem gemeinsamen Abendessen und einer großen Tombola klang die gelungene Winterfeier aus. G.Zimmermann-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.