Mit der alten Kiste fährt man gut

Neulich kam bei der WiSe die Frage auf, ob neue Fahrzeuge prinzipiell umweltfreundlicher sind als ältere. Einige Nachforschungen und ein paar Überraschungen später wurde klar, dass nichts so ganz klar ist!

Muss ein neues Hybrid- oder ein Erdgasauto her? Je nach zurückgelegter Strecke kann es durchaus Sinn für die eigene Tasche und für die Umwelt ergeben, ein weiteres Jahr (oder zwei, oder drei) mit dem Alten zu fahren. Auch wenn ein neues Fahrzeug reduzierte CO2-Emissionen - zumindest auf dem Papier - aufweist, verursacht die Herstellung eines Neufahrzeugs so viel Treibhausgasemissionen wie 30.000 gefahrene Kilometer. Zudem wiegen immer größer und schwerer werdende PKWs die Vorteile sparsamerer, elektronisch gesteuerter Antriebe größtenteils auf. 1974 brachte der VW Golf 750 kg auf die Waage; der Normverbrauch betrug 6,4 L/100 km, heute wiegt schon das Basismodell über 1,2 Tonnen und verbraucht ca. 6 L/100 km.
Mit dieser massiven Gewichtszunahme kommen verbesserte Sicherheit, mehr Fahrkomfort und elektronische Steuergeräte, die u. a. den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen überwachen. Durchaus überzeugende Gründe für Vielfahrer, den Autokauf nicht allzu weit hinauszuzögern.
„Da stecksch net drin“: Nicht nur Autoabgase machen unsere Umgebung weniger lebenswert, sondern auch uninformierte Urteile über das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer. Für Wenigfahrer ist ein älteres Auto eben eine vernünftige Alternative – auch was die Umweltbilanz betrifft. Und vielleicht leidet der SUV-Fahrer, den man so gerne verurteilt, unter chronische Rückenschmerzen und steigt bei einem höheren Fahrzeug leichter ein und aus, oder braucht den Ladeplatz womöglich für umweltschonende Zelturlaube im Odenwald? Gerade zum Thema SUV-Kauf postulierte Prof. Dr. Bernward Gesang von der Universität Mannheim in einem am 4.1.2021 erschienenen „taz“-Beitrag, dass es effektiver sei, ca. €460 für den Regenwald zu spenden, als sein Konsumverhalten umzustellen. Tja, Herr Gesang, ansonsten gibt es immer noch den gesunden Mittelweg: nach Möglichkeit klimaverträglich handeln und spenden!
Mehr zu diesem Thema? Folgen Sie den Link zum "Autobild"-Artikel "Oldies für den Klimaschutz"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.