Armin Gemmrich
34

Armin Gemmrich

Ihre Heimat ist: Beilstein
34 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Nutzer.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschuss: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 13.02.2020
Beiträge: 4 Schnappschüsse: 1 Kommentare: 1
Folgt: 0 Gefolgt von: 1
1 Bild

Der seltene Hirschkäfer Lucanus cervus 2

Armin Gemmrich
Armin Gemmrich | Beilstein | am 08.06.2020 | 39 mal gelesen

Schnappschuss

5 Bilder

Tag der Biodiversität auch in Beilstein 2

Armin Gemmrich
Armin Gemmrich | Beilstein | am 04.05.2020 | 149 mal gelesen

Am 22. Mai findet weltweit der Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt statt. Die Artenvielfalt ist Grundlage des Ökosystems und das wiederum ist die Voraussetzung für eine natürliche Lebensweise. Biologische Vielfalt kann die Leistungsfähigkeit von Ökosystemen erhöhen. Wie sieht es in Beilstein mit der Artenvielfalt aus? Ein Großteil der landwirtschaftlichen Fläche auf der Gemarkung ist mit Reben bepflanzt. Derzeit sind es...

2 Bilder

Frühlingsspaziergang durch die Beilsteiner Weinberge 1

Armin Gemmrich
Armin Gemmrich | Beilstein | am 26.03.2020 | 291 mal gelesen

In Zeiten der Corona bedingten Beschränkungen tut ein Spaziergang in die Natur gut. Blau blüht hier nicht der Enzian, sondern die Träubelhyazinthe. Beilsteiner nennen sie auch Bauernbüble, Weinträuberl die Niederöstereicher und in der Schweiz wird sie Trübli genannt. Auf der rauhen Alb heißt die Pflanze Kaminfeger wohl wegen dem schopfartigen Blütenstand. Muscari racemosum syn. Muscari neglectum ist der botanische Name der...

2 Bilder

Wenn die Reben weinen, dann ist der Frühling nicht mehr weit. 2

Armin Gemmrich
Armin Gemmrich | Beilstein | am 21.03.2020 | 138 mal gelesen

Das warme Wetter treibt den Saft aus den Wurzeln nach oben und aus den Schnittwunden treten wasserklare Tröpfchen aus. Die Bilder vom 19. März 2020 aus den Beilsteiner Weinbergen dokumentieren dieses Ereignis. Bis zu drei Liter kann ein Rebenstock an Flüssigkeit verlieren. Gemessen wurden Mengen von 4 bis 9 Liter pro Pflanze. Dieser Blutungssaft ist kein Verlust für die Rebe. Eher ein Gewinn für den Menschen. In der...

2 Bilder

Die Natur erwacht früher

Armin Gemmrich
Armin Gemmrich | Beilstein | am 03.03.2020 | 38 mal gelesen

Klimawandel, gut oder schlecht? Im Bottwartal erwacht die Natur immer früher. Der seltene Acker-Gelbstern (Gagea villosa) ist eine kleine, ausdauernde Zwiebelpflanze, die zwischen März und Mai an Wegrändern, auf Äckern und Grasland und in den Weinbergen ihre strahlenden goldgelben Blüten zeigt. Sie ist wärmeliebend und zählt zu den gefährdeten alten Wildpflanzen. Im Jahr 2013 war in den Beilsteiner Weinbergen die...