Einsteigerguide - Lotto Deutschland mit 6 aus 49

 

Die Ziehung findet wöchentlich mittwochs und samstags statt. Die Samstagsziehung wird um 19:55 Uhr Live in der ARD übertragen. Die Ziehung der Lottozahlen "6 aus 49" erfolgt in zwei Schritten. Bei der ersten Ziehung werden 7 Kugeln aus einer Lostrommel mit 49 Kugeln gezogen. Die ersten 6 gezogenen Zahlen sind das Ergebnis für "6 aus 49". Die siebte gezogenen Kugel wird aus den verbleibenden 43 Kugeln gezogen und ist die "Zusatzzahl".

Bei einer späteren Ziehung wird die "Superzahl" ermittelt. Die Superzahl wird aus einer Lostrommel mit 10 Kugeln und den Zahlen von 0-9 gezogen. Um alle Zahlenkombinationen zu tippen die möglich sind, müsste man 139.838.160 Tippreihen abgeben, so ein Sprecher vom führenden deutschen Lottovergleichportal onlinelottovergleich.de.

Lotto Wahrscheinlichkeiten

Berechnung bei 6 aus 49 plus 1 aus 10 => ((49*48*47*46*45*44)/(6*5*4*3*2*1))*10 = 139.838.160

Beim Tippen füllt der Lottospieler seine 6 Glückszahlen aus. Die Superzahl ergibt sich aus der letzten Ziffer auf der Losnummer, die auf dem Tippschein aufgedruckt ist. Wer alle 6 Zahlen voraussagt und zusätzlich die richtige Superzahl besitzt, gewinnt die höchste Gewinnklasse 1.

Die Höhe des auszuzahlenden Gewinns für jede Gewinnstufe wird durch ein Quotenschema berechnet. Auf jede Gewinnstufe entfällt ein bestimmter Prozentsatz des für die Ziehung eingezahlten Gesamteinsatzes.

Insgesamt werden beim deutschen Lotto 50% des eingezahlten Lottobeiträge auch als Gewinne ausgezahlt und die anderen 50% gehen als Lotteriesteuer an die jeweilige Landesregierung.

Verteilung der Gelder nach Gewinnklassen:

(Gewinnklasse / richtige Zahlen / Anteil Gewinnsumme)

  • Klasse 1 6 richtige + Superzahl  10 %
  • Klasse 2 6 richtige     8 %
  • Klasse 3 5 richtige + Zusatzzahl 5 %
  • Klasse 4 5 richtige    13 %
  • Klasse 5 4 richtige + Zusatzzahl  2 %
  • Klasse 6 4 richtige    10 %
  • Klasse 7 3 richtige + Zusatzzahl 8 %
  • Klasse 8 3 richtige    44 %

Innerhalb einer Gewinnklasse wird die Gewinnsumme gleichmässig auf die Anzahl der Gewinner verteilt. Gibt es in einer Gewinnklasse keinen Gewinner, so wird nach dem Jackpot-Prinzip die Gewinnsumme auf die nächste Ziehung übertragen. Der Spieleinsatz beträgt pro Tippreihe 0,75 Euro.

Super 6

Auf dem Lotto-Schein oder auf den Glücksspirale-Los befindet sich eine 7-stellige Losnummer. Die letzten 6 Ziffern bilden dabei die relevanten Zahlen für die Teilnahme an Super 6. Stimmen die letzten 6 Zahlen auf dem Lottoschein mit den 6 gezogenen Zahlen überein, so gewinnt man 100.000,- Euro. Selbst wenn die letzte Zahl stimmen sollte, so gewinnt man noch 2,50 Euro. Der Spieleinsatz beträgt 1,25 Euro.

Spiel 77

Beim Spiell 77 - werden im Gegensatz zum Super 6 - alle 7 Zahlen des Lottoscheins für die Teilnahme herangezogen. Wenn alle 7 Zahlen übereinstimmen, so gewinnt man mindestens 170.000,- Euro. Dieser Betrag in der höchsten Gewinnklasse kann wachsen, wenn in den vorherigen Ziehungen der Jackpot nicht geknackt worden ist. Der Spieleinsatz beträgt 1,50 Euro.

Service-Gebühr und Handling-Gebühr

Der Deutsche Lotto Totto Block verlangt zusätzlich zu der Gebühr pro Tipp in Höhr von 0,75 Euro (bei 6 aus 49) noch eine Tippschein-Gebühr in Höhe von 0,50 Euro.
Dazu kommt dann noch eine Bearbeitungsgebühr, die von dem Anbieter im Internet erhoben wird und unterschiedlich sein kann.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.