Böllerschützen am Michaelsberg

Die Böllerschützen von Kemnath in der Oberpfalz schossen auf dem Michaelsberg.
Bönnigheim: Schwäbisches Schnapsmuseum | Ein besonderes Spektakel bot der Bergschützenverein Kemnath bei Furn aus der Oberpfalz bei ihrem Jahresausflug. Mit ihren schweren Handböllern machten sie ohrenbetäubend auf sich aufmerksam. Damit hat der Verein eine alte Tradition wieder belebt. Früher wurde mit solchen Böllern bei Hochzeiten, Kirchweih oder Geburtstag, aber auch bei Beerdigungen oder Fronleichnam geschossen. Damit sollten böse Geister vertrieben werden. Nach der Führung zur Geschichte des Michaelsbergs durch Kurt Sartorius genossen die Schützen noch eine humorvolle Likör- und Schnapsverkostung im Schwäbischen Schnapsmuseum Bönnigheim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.