Buch über die Heilbronner Hammer-Brennerei

Bönnigheim: Schwäbisches Schnapsmuseum | Am Dienstag, den 21. November um 18 Uhr wird ein Buch zur Geschichte der Heilbronner Hammer-Brennerei im Schwäbischen Schnapsmuseum vorgestellt. Dort gibt es eine neue Abteilung über die Hammer-Brennerei.

Das Buch entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Schnapsmuseum und dem Stadtarchiv Heilbronn. Autor ist Helmut Müller, früherer Stellvertretender Pressesprecher der Stadt Heilbronn, heute freier Texter und Journalist. Er hat sich intensiv mit der Brennereigeschichte beschäftigt. Vor allem der Naziterror kann am Beispiel dieser jüdischen Firma dargestellt werden. In dem Buch kommen auch Zeitzeugen zu Wort sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die Geschichten und Anekdoten über die Hammer-Brennerei erzählen wie beispielswiese der in Heilbronn geborene Literat Rainer Moritz, der Geschäftsführer der Heilbronn Marketing Gesellschaft Steffen Schoch, der Bad Friedrichshaller Hauptamtsleiter Eugen Kocher oder der langjährige Bürgermeister von Roigheim Dieter Schille.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.