Fachwerk und Korn

Das Schwäbische Schnapsmuseum Bönnigheim setzt die Reihe ihrer Studienfahrten vom 20. – 22. August 2020 fort. Nach St. Petersburg, Schottland, Sizilien, Andalusien und Griechenland bleiben die nächste Ziele im Land. Am Freitag, 20. August ist das erste Ziel „Point Alpha“ bei Fulda. Das war der westlichste Punkt des Warschauer Paktes. Von einem US-Stützpunkt wurden die Bewegungen im Osten beobachtet. Die Gedenkstätte „Haus an der Grenze“ zeigt die Auswirkung des Kalten Krieges und das DDR-Grenzregime. Am Nachmittag wird die Schliezer Destille besichtigt, die älteste Brennerei Deutschlands. In Hannoversch Münden ist die Abendunterhaltung im Hotel. Der Samstag beginnt mit einer Stadtführung durch die Fachwerkstadt. Nachmittags steht das Historische Museum Steinhagen auf dem Programm, wo der „Steinhäger“ herkommt. Am Samstag ist die Kornbrennerhauptstadt Nordhausen am Harz das Ziel. In der Nordhäuser Traditionsbrennerei wird die große Geschichte des Korns lebendig. Die Fachwerkstadt Melsungen mit über 400 liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern wird noch auf der Heimfahrt besichtigt.
Bei Interesse weitere Infos unter Telefon 07143-22563 oder schnamus@web.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.