Griechenland – Kultur und Ouzo

Die Freunde des Schwäbischen Schnapsmuseums Bönnigheim bei der Griechenlandreise in einem Meteorakloster
Bönnigheim: Schwäbisches Schnapsmuseum | Mitglieder und Freunde des Schwäbischen Schnapsmuseums Bönnigheims erlebten
Griechenland bei einer Studienfahrt. Thessaloniki, die zweitgrößte Stadt
Griechenlands war das erste Ziel. Weltbekannt ist das Orakel von Delphi. Zunächst wurden die Ausgrabungen mit den verschiedenen Tempeln besichtigt, im Museum faszinierte die Vielfalt der Ausstellungsfunde. Überwältigend war der Besuch von Olymp. Die Ausgrabungen brachten die antiken Kult- und Sportstätten zum Vorschein.
Im Weingut Britiziki wird eine Weinsorte kultiviert, die schon Homer erwähnte. Aus den Trestern wird in einer großen Brennerei Tsipouro produziert. Besonders beeindruckte der fünf Jahre alte Dark Cave, der in französichen Eichenfässern reifte. Der Anisschnaps Ouzo ist das zweite griechische Nationalgetränk. Ein Ouzo oder Tsipouro wird nie ohne Essen genossen. Weitere Stationen waren Korinth und Mikene. Von der Akropolis mit dem Löwentor hatte man einen grandiosen Ausblick auf die Ausgrabungsstätten.
Athen, mit 4,5 Mill. Einwohnern, größte Stadt Griechenlands, beeindruckte mit einem
quirligen Leben. Die Teilnehmer erlebten mit 2310 Buskilometern eine faszinierende Fahrt in das antike Griechenland und in die Geburtsstunde der westlichen Kultur.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.