Bönnigheimer Gymnasium unter den Top 10 beim Wettbewerb „Schülersicherheit“

Bönnigheim: Schulzentrum | Dass beim Sport Preise ausgelobt und gewonnen werden, ist allgemein bekannt. Beim Alfred-Amann-Gymnasium Bönnigheim (AAG) kam in diesen Tagen die Nachricht ins Haus, dass ein spezielles Bewegungsprojekt der Bönnigheimer die Jury des Wettbewerbes „Schülersicherheit“ überzeugt hat. „Wir sind stolz unter den Top 10 in Baden-Württemberg zu sein und werden den Geldpreis für das Projekt einsetzen, das unsere Schülerinnen und Schüler fit und gesund, darüber hinaus aber auch bewegungssicher machen soll“, zeigen sich Schulleiter Achim Salomon und die AAG-Sportlehrkräfte erfreut über die Zuwendung.
Veranstalter ist die Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW), die als Unfallversicherin natürlich ein Grundinteresse hat, dass die baden-württembergischen Schülerinnen und Schüler sicher durch den Alltag kommen. Beteiligt haben sich landesweit fast 50 Schulen, die ihre Projektideen eingereicht haben. 20 Schulen werden im Rahmen einer digitalen Siegerehrung am 25. März geehrt, zehn dieser Schulen erhalten einen Sonderpreis.
Die Bönnigheimer freuen sich sehr über die Überreichung des symbolischen Schecks, dessen Einlösung zur Finanzierung eigener Fitnesspakete für die Schülerinnen und Schüler dienen wird. So können die AAG-ler auch zu Hause Bewegung und Sport ausüben.
Ef
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.