Vom Klassenzimmer auf das Siegerpodest

Oliver Widmann, ehemaliger Schüler des Alfred-Amann-Gymnasiums, berichtete am 22.07. in einer Online-Talkshow von seinem Spagat zwischen Schule und Leistungssport
In der zweiten Runde des „That‘s Life Talk“-Projekts der Schülermitverantwortung erzählte Oliver Widmann anhand einer Foto-Präsentation, wie er während seiner Schulzeit den Leistungssport im Trial-Radfahren mit den schulischen Herausforderungen unter einen Hut bringen musste. Im Jahr 2019 machte Widmann sein Abitur, im gleichen Jahr wurde er in China Weltmeister bei den „Urban Cycling World Championships“, in einer Sportart, die er bereits seit der Kindheit ausübt.
„Das war während der Schulzeit schon mit viel Stress verbunden, zumal ich auch das Ziel hatte, einen guten Schulabschluss zu absolvieren“, erzählte Widmann.
„Schule und Leistungssport – da sehe ich einige Parallelen!“, führte er weiter aus. „Wenn du dir ein Ziel setzt, dann möchtest du dieses auch erreichen und das spornt dich in Vorbereitung und Training entsprechend an“.
Dass Widmann ein engagierter Sportler ist, zeigt auch sein Einsatz als Trainer in der Jugendarbeit, bei der er seine Erfahrungen an Jüngere weitergibt.
Ef                                                                                                
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.