Das Akkordeonorchester Brackenheim e.V. konnte die Jahreshauptversammlung 2020 jetzt durchführen

Mitte März machte die Corona-Pandemie die geplante Versammlung unmöglich, jetzt konnte diese unter anderen Bedingungen per Anmeldung stattfinden. 

Wenn auch mit coronabedingter Verspätung, konnten das Akkordeonorchester Brackenheim e.V. am Donnerstag, den 15.10.2020 seine Jahreshauptversammlung in der Trattoria Toni in Brackenheim abhalten. 14 Mitglieder waren der Einladung gefolgt-
Das Berichtsjahr 2019 war ein sehr erfolgreiches für beide Orchester. Sowohl das Aktive Orchester wie auch das Hobby-Orchester hatten über zahlreiche Konzerte und Aufritte zu berichten. Highlight beider Orchester war sicherlich die Teilnahme an der Heilbronner Bundesgartenschau 2019. Das Aktive Orchester hatte mit der Orchestergemeinschaft BrackSon darüber hinaus Konzerte in Sontheim, eine Matinee in Bad Wimpfen und auch den Trollingermarathon auf dem Programm. Das Hobbyorchester hatte über ein Kirchenkonzert in Meimsheim mit Beteiligung der Eppinger Chöre sowie Solo-Pianisten zu berichten, ebenso wie über Auftritte in Eppingen, Bad Wimpfen und den traditionellen Auftritten im Haus Zabergäu.
Das Jugendorchester hatte mit Proben für ein Jubiläumskonzert begonnen, welches eigentlich im Sommer 2020 hätte stattfinden sollen. EIGENTLICH. Denn dann kam Corona und hat den Probenbetrieb und die geplanten Konzerte aller Orchester in 2020 ordentlich durcheinandergewirbelt.
Die Wahlen: Manfred Laib (1. Vorsitzender) und Sabine Doll (Kassier) wurden wiedergewählt. Silke Storz begleitet das neue Amt der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Katrin Stöhr-Klein wurde als Schriftführerin gewählt. Für sie ist Catrin Schelling in den Ausschuss nachgerutscht, im Ausschuss bestätigt wurden Karin Hönnige, Volker Schilling, Klaus Bracher, Matthias Paul und Maria Stiefel.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.